Montag , 6 Februar 2023

Souveräner Sieg für norwegische Männerstaffel – Deutsche Staffel wird Fünfte

Wie schon bei den Damen zuvor gewinnt auch die norwegische Männerstaffel das Staffelrennen von Nove Mesto.

In der gleichen Besetzung wie bei den Weltmeisterschaften mit Vetle Sjastaad Christiansen, Johannes Dale, Tarjei Bø und Johannes Thingnes Bø lieferten sie vor leeren Zuschauerrängen ein dominierendes Rennen und gewannen mit einem Vorsprung von +38.2 Sek. vor den Staffeln aus der Ukraine und Schweden ihr viertes Staffelrennen der Saison und damit auch die Staffelwertung.

Wesentlich spannender war der Kampf um die weiteren Podestränge. Zum letzten Schießen kam eine Fünfergruppe der Staffeln aus Deutschland, Ukraine, Russland, Weißrussland und Schweden. Benedikt Doll brauchte anders als die Schlussläufer von Russland, Schweden und der Ukraine einen Nachlader und ging mit leichtem Rückstand auf die letzte Runde. Der Ukrainer Dmytro Pidruchnyi konnte sich schnell absetzen, während Doll den Abstand nicht verkürzen konnte. Der Schwede Martin Ponsiluoma gewann am Ende den Kampf gegen seinen russischen Konkurrenten auf den letzten Metern.

Startläufer Simon Schempp lieferte ein gutes Rennen und brachte die deutsche Staffel ins Spiel, allerdings hatte Philipp Horn große Probleme am Schießstand und handelte sich im Stehendschießen auch noch eine Strafrunde ein. Arnd Peiffer zeigte ein starkes Rennen und holte einige Plätze auf, am Ende konnte Benedikt Doll aber keinen Podestplatz sichern.

Bitter lief es für die Franzosen. Der als Zweiter laufende Emilien Jaquelin feuerte eine Patrone zu wenig  ab, sodass der Staffel zwei Strafminuten aufgerechnet wurden und sie am Ende auf Rang 15 landeten.

Sowohl zu Saisonstart in Östersund als auch im letzten Staffelrennen gewinnen die Norweger. Foto: Andrei Ivanov
PlatzierungLandNamenStrafrunden + NachladerZeit
1NorwegenVetle Sjastaad Christiansen
Johannes Dale
Tarjei Bø
Johannes Thingnes Bø
0+51:10:25.3
2UkraineArtem Pryma
Sergii Semenov
Ruslan Tkalenko
Dmytro Pidruchnyi
0+5+38.2
3SchwedenSebastian Samuelsson
Jesper Nelin
Peppe Femling
Martin Ponsiluoma
1+8+43.3
4RusslandMatvey Eliseev
Evgeniy Garanichev
Eduard Latypov
Said Karimulla Khalili
0+7+46.9
5DeutschlandSimon Schempp
Philipp Horn
Arnd Peiffer
Benedikt Doll
1+10+57.2
6ItalienThomas Bormolini
Tommaso Giacomel
Dominik Windisch
Didier Bionaz
0+5+1:46.9
7WeißrusslandAnton Smolski
Sergey Bocharnikov
Mikita Labastau
Raman Yaliotnau
1+7+2:17.5
8SlovenienMiha Dovzan
Jakov Fak
Klemen Bauer
Alex Cisar
0+7+2:53.8
9SchweizSebastian Stalder
Jeremy Finello
Mario Dolder
Serfain Wiestner
0+6+3:00.4
10ÖsterreichDavid Komatz
Simon Eder
Dominik Landertinger
Felix Leitner
0+10+3:09.1

weitere News

Denise Herrmann-Wick gewinnt Verfolgung von Antholz

Denise Herrmann-Wick holt sich ihren 10. Weltcupsieg in der Verfolgung von Antholz vor Lisa Vittozzi …

Johannes Thingnes Bø gewinnt der Sprint in Antholz 2023

Johannes Thingnes Bø ist weiterhin das Maß der Dinge im Biathlon-Weltcup 2023. Auch im Sprint …