Sonntag , 5 Februar 2023

Nadine und Karolin Horchler starten beim Weltcupfinale

Nadine Horchler (GER) – Foto: Detlef Eckert

Die Schwestern Nadine und Karolin Horchler dürfen beim letzten Biathlonweltcup der Saison 2017/2018 im russischen Tjumen an den Start gehen. Vedient haben die Beiden sich ihren Startplatz durch ihre guten Leistungen im IBU-Cup. Karolin Horchler gewann in dieser Saison erstmals die Gesamtwertung des IBU-Cups und sicherte sich zudem die kleine Kristallkugel der Sprintwertung. Außerdem konnte sie mit einem Sieg im Supersprint und dem dritten Platz in der Verfolgung bei der letzten IBU-Cup-Station in Khanty-Mansijsk auf sich aufmerksam machen. Nadine Horchler landet auf dem dritten Platz der IBU-Gesamtwertung und gewinnt in der Einzelwertung. Die besten Fünf der IBU-Cup Gesamtwertung bekommen einen Startplatz für den letzten Weltcup. Für die Horchler-Schwestern ist dies eine gute Möglichkeit, um sich in den Fokus des deutschen Teams zu rücken.

Karolin Horchler (GER) – Foto: IBU

Neben Karolin und Nadine Horchler sind Laura Dahlmeier, Franziska Hildebrand, Maren Hammerschmidt, Denise Herrmann, Franziska Preuß und Vanessa Hinz für das deutsche Team am Start.

Bei den Herren konnte sich kein deutscher Athlet aus dem IBU-Cup qualifizieren. Das Team von Trainer Mark Kirchner bleibt deswegen mit Arnd Peiffer, Simon Schempp, Erik Lesser, Benedikt Doll, Roman Rees und Johannes Kühn unverändert beim Weltcupfinale.

weitere News

Denise Herrmann-Wick gewinnt Verfolgung von Antholz

Denise Herrmann-Wick holt sich ihren 10. Weltcupsieg in der Verfolgung von Antholz vor Lisa Vittozzi …

Johannes Thingnes Bø gewinnt der Sprint in Antholz 2023

Johannes Thingnes Bø ist weiterhin das Maß der Dinge im Biathlon-Weltcup 2023. Auch im Sprint …