Donnerstag , 2 Februar 2023

Neues IBU Athletenkomitee gewählt

Erik Lesser (GER) – Foto: Karl-Heinz Merl, Biathlon-News.de

Nach den olympischen Winterspielen in Pyeongchang haben die Biathleten ein neues IBU Athletenkomitee gewählt. Das Athletenkomitee setzt sich aus vier aktiven Sportlern zusammen (zwei Frauen und zwei Männer), die von ihren Kollegen zur Wahl vorgeschlagen wurden. Das Komitee ist autonom und stellt eine Verbindung zwischen der IBU und den Sportlern dar. Aufgabe der Gewählten ist es, sich für die Interessen und Belange der Sportler einzusetzen und diese vor den Organen der IBU zu vertreten.

Ins Athletenkomitee für die nächsten vier Jahre wurden Erik Lesser (GER), Martin Fourcade (FRA), Aita Gasparin (SUI) und Clare Egan (USA) gewählt. Aita Gasparin hat in dieser Funktion bereits Erfahrung. Zusammen mit Darya Domracheva (BLR), Lowell Bailey (USA) und Ole Einar Bjorndalen (NOR) gehörte sie die letzten vier Jahre zum Komitee. Clare Egan erhielt die meisten Stimmen (130) und übernimmt damit den Vorsitz als Athletensprecherin. Aita Gasparin erhielt 105 Stimmen, Erik Lesser 100 Stimmen und Martin Fourcade 98 Stimmen.

Aita Gasparin (SUI) – Foto: Karl-Heinz Merl, TV-Sport.de

weitere News

Denise Herrmann-Wick gewinnt Verfolgung von Antholz

Denise Herrmann-Wick holt sich ihren 10. Weltcupsieg in der Verfolgung von Antholz vor Lisa Vittozzi …

Johannes Thingnes Bø gewinnt der Sprint in Antholz 2023

Johannes Thingnes Bø ist weiterhin das Maß der Dinge im Biathlon-Weltcup 2023. Auch im Sprint …