//Google Analytics //Google Adsense
Sonntag , 24 Oktober 2021

Martin Fourcade siegt im letzten Sprint der Saison – Erik Lesser bester Deutscher

Martin Fourcade (FRA) – Foto: Andrej Ivanov

Martin Fourcade gewinnt den letzten Sprint der Saison im russischen Tyumen. Er blieb am Schießstand fehlerfrei und war auf der Strecke der Schnellste der insgesamt 84 Starter. Sein Landsmann Simon Desthieux schoss ebenfalls fehlerfrei und sicherte sich damit den zweiten Platz mit einem Rückstand von 33 Sekunden auf Martin Fourcade. Auf dem dritten Platz landet der Schwede Fredrik Lindström, der ebenfalls fehlerfrei, den zweiten Platz um nur 0,3 Sekunden verpasste. Dennoch ist es die beste Saisonplatzierung des Schweden. Andrejs Rastorgujevs aus Lettland wird Vierter. Erik Lesser wird bester Deutscher. Der Thüringer traf alle zehn Schüsse, konnte den Podestplatz auf der letzten Runde aber nicht halten.

Erik Lesser (GER) – Foto: Andrej Ivanov

Arnd Peiffer platzierte sich ebenfalls unter den besten Zehn. Er musste eine Strafrunde laufen und landet am Ende mit einem Rückstand von 50 Sekunden auf dem achten Platz. Johannes Kühn wird mit einer Strafrunde 12. Simon Schempp überzeugte beim ersten Schießen mit fünf Treffern, musste aber nach dem Stehendeanschlag zwei Strafrunden laufen und landet damit auf dem 17. Platz. Benedikt Doll, ebenfalls mit zwei Schießfehlern belastet, wird 22. und Roman Rees mit drei Strafrunden 46.

Mit dem Sieg im Sprint sichert sich Martin Fourcade die kleine Kristallkugel der Sprintwertung. Zwar war Johannes Thingnes Boe vor dem Rennen Führender in dieser Wertung, doch mit Platz 14 verlor er seinen Vorsprung auf Martin Fourcade. Arnd Peiffer wird in dieser Wertung Dritter.

Martin Fourcade mit kleiner Kristallkugel – Foto: Andrej Ivanov

weitere News

Simon Schempp – wenn der Kopf will, aber der Körper streikt – Rückblick auf eine erfolgreiche Biathklonkarriere

Für die einen war es keine besonders große Überraschung nach den durchwachsenen Leistungen der vergangenen …

Interview mit Philipp Nawrath: „Ich möchte mich im Weltcupteam etablieren“

In der vergangenen Saison feierte Philipp Nawrath gemeinsam mit Erik Lesser, Benedikt Doll und Arnd …