Freitag , 9 Dezember 2022

Darya Domratschewa gewinnt Sprint in Tyumen – Dahlmeier auf Rang sechs!

Foto: Andrei Ivanov

Das letzte Sprintrennen der Saison 2017/18 ging an Darya Domratschewa. Die Weißrussin rettete nach zwei fehlerfreien Schießen einen Vorsprung von +1,2 Sekunden vor der Finnin Kaisa Mäkäkräinen, die ebenfalls am Schießstand eine weiße Weste behielt, ins Ziel. Rang drei belegte nach einer Strafrunde im Liegendschießen mit einem Rückstand von +33,30 Sek. die Norwegerin Tiril Eckhoff. Rang vier ging an die Französin Anais Bescond (+43,7  Sek.) und der Italienerin Lisa Vittozzi als Fünftplatzierte, die am Schießstand fehlerfrei blieb und mit einem Rückstand von +49,7 Sek. sich eine gute Ausgangsposition für das letzte Verfolgungsrennen der Saison erarbeitete. Darya Domratschewa feierte in Sibirien den 33. Weltcupsieger ihrer Karriere.

Laura Dahlmeier beste Deutsche – alle 8 schaffen Qualifikation für Verfolger!

Für die acht DSV-Damen lief der letzte Sprint eher durchwachsen. Neben den sechs gesetzten Starterinnen durften auch die beiden Horchler-Schwestern auf Grund der Leistungen im IBU-Cup starten. Als Beste des DSV-Teams kam Laura Dahlmeier nach einer Strafrunde im Liegendschießen mit einem Rückstand von +50,0 Sek. auf den sechsten Rang. Karolin Horchler verpaßte trotz zwei fehlerfreier Schießen als Elfte einen Top-Ten-Platz nur ganz knapp. Für Vanessa Hinz (20.), Vanessa Hinz (20.), Franziska Preuß (24.), Franziska Hildebrand (29.), Denise Herrmann (36.), Maren Hammerschmidt (38.) und Nadine Horchler (39.) gilt im Verfolgungsrennen nur die Devise, das Feld von hinten aufrollen.

Foto: Andrei Ivanov

Kleine Kristallkugel geht an Anastasia Kuzmina!

Auch ein sehr starker Auftritt und der bereits dritte Erfolg nach Olympia reichte für Domratschewa nicht mehr zum Gewinn der kleinen Kristallkugel im Sprint. Die Sprintwertung ging mit 323 Punkten an Anastasiya Kuzmina. Der Slowakin reichte trotz dreier Strafrunden ein 12. Rang am Ende ganz knapp zum Sieg.

Dafür spitzt sich die Situation im Gesamtweltcup weiter zu. Kaisa Mäkäräinen (740 P.) konnte mit ihrem 2. Rang den Rückstand auf die Führende Anastasia Kuzmina (756 P.) auf 16 Punkte verkürzen. Es bleibt also spannend bis zum letzten Rennen der Saison.

Foto: Andrei Ivanov

weitere News

Sieg für Schwedinnen in Kontiolahti – Deutsche Damen auf Rang 2

Nach den Herren stand heute auch noch die erste Damenstaffel der Saison im finnischen Kontiolahti …

Norwegen gewinnt die Staffel der Herren in Kontiolahti 2022

Nach dem erfolgreichen Auftakt im Einzel stand am heutigen Donnerstag die Staffel der Herren im …