Sonntag , 19 Mai 2024

Michael Rösch wird Trainer

Michael Rösch startete seit 2014 für Belgien im Weltcup

Michael Rösch hat nach dem Ende seiner aktiven Karriere im Januar eine neue Herausforderung gefunden. Dem Biathlonsport bleibt er treu. Der 35-Jährige schlägt eine Laufbahn als Trainer ein. Er soll den sächsischen Biathlon-Nachwuchs an die Spitze führen. Ab 1. Mai wird Michael Rösch Nachwuchschef am Bundesstützpunkt in Altenberg.

Michael Rösch ist selbst in Altenberg aufgewachsen und tritt nun in die Fußstapfen seines Vaters Eberhard Rösch. Dieser war bis 2012 Nachwuchschef am Bundesstützpunkt in Altenberg und trainierte die belgische Weltcupmannschaft. Wie der MDR berichtete, hatte Michael Rösch auch Angebote aus dem Ausland (Schweiz, Belgien), entschied sich aber für seine Heimat. „Hier ist in den letzten Jahren und Jahrzehnten nicht alles optimal gelaufen. Ich will versuchen, neue Strukturen reinzubringen und die Qualität zu steigern. Ob es gelingt, werden wir sehen. Ich gebe auf jeden Fall mein Bestes“, sagte Rösch. Ab Oktober wird er berufsbegleitend an der Akademie in Köln ein Trainerstudium beginnen.

 

weitere News

Norwegen gewinnt Single-Mixed-Staffel von Nove Mesto 2023

Norwegen hat in der Singel-Mixed-Staffel die Ausnahmestellung unter Beweis gestellt. Marte Olsbu Røiseland und Vetle …

Deutschland auf Platz 4 in der Mixed-Staffel von Nove Mesto 2023

Zum Abschluss des Biathlon-Weltcups in Nove Mesto 2023 hat die deutsche Mixed-Staffel am Ende den …