Montag , 28 November 2022

Michael Rösch rasiert sich für den guten Zweck

Der Bart muss ab. Michael Rösch rasiert sich für den guten Zweck – Foto: Christian Einecke, www.cepix.de

Normalerweise wäre Michael Rösch an diesem Wochenende in Oberhof, um als Experte bei Sky Sport News vom Weltcup zu berichten. Ein positiver Corona-Test verhinderte dies leider, worauf der Dresdner, der keinerlei Symptome zeigt, zu Hause bleiben muss. Die gute Stimmung verliert er trotz Quarantäne nicht, so findet eine von seinem Partner, dem Sportwettanbieter Interwetten, unterstützte Aktion „Bart ab für Sonnenstrahl e. V.“ an diesem Wochenende zur Mixed Staffel ihr Finale. Ursprünglich sollten auf seiner Facebook-Seite durch 10.000 Likes 10.000 Euro zusammenkommen und dafür sein Bart abrasiert werden. Bis Weihnachten wurden es 6000 Likes. „Deshalb wurde der Bart auch nur um 60 Prozent gekürzt“, wie er mit Augenzwinkern verrät. Die noch fehlenden 4000 Euro kann jetzt die deutsche Mixed-Staffel einfahren, so zahlt Interwetten für jeden Treffer einhundert Euro obendrauf.

weitere News

Biathlon Sommer-WM: Silberner Abschluss für Denise Herrmann und Roman Rees

Zum Abschluss der Biathlon Sommer-WM in Ruhpolding gewann die deutsche Mannschaft zwei Medaillen im Massenstart. …

Sommer-WM Biathlon: Sebastian Samuelsson und Lisa Vittozzi gewinnen Sprint-Rennen

Bei der Sommer-Biathlon-WM in Ruhpolding jubelten am Samstag nach den Sprintrennen Sebastian Samuelsson und Lisa …