Sonntag , 2 April 2023

Michael Rösch macht Schluss mit Biathlon

Michael Rösch gibt unter Tränen seinen Abschied vom Biathlon-Weltcup bekannt – Foto: weltcup-oberhof.de

Es war ein tränenreicher Abschied für Michael Rösch beim Weltcup in Oberhof. Er beendet seine Biathlon-Karriere nach 15 Jahren Weltcup. Die letzten Rennen als Profi wird er in der kommenden Woche in Ruhpolding laufen, wo er 2006 seinen ersten Weltcup-Sieg feierte. Die Medaille von damals hatte er bei der eigens einberufenen Pressekonferenz dabei. „Es schließt sich ein Kreis“, sagte er. „Ich werde zum ersten Mal Vater. Ich verlasse meine große Liebe Biathlon, um mich meiner Familie mit einhundert Prozent zuzuwenden“, sagte der 35-Jährige unter Tränen. Außerdem ist sein Körper nicht mehr in der Verfassung vorn mitlaufen zu können. Im Sprint von Oberhof wurde nur 66.

Obwohl er sich in der kommenden Woche als aktiver Profi zurückzieht, will er der Staffel weiterhin zur Verfügung stehen, womöglich auch bei der Weltmeisterschaft im schwedischen Östersund. „Wir kämpfen um jeden Punkt, damit Belgien eine Staffel bei den Olympischen Spielen in Peking stellen kann“, sagte Rösch. Dem Biathlonsport will er unbedingt treu bleiben. „Er hat mein ganzes Leben geprägt. Ich kann nicht lassen vom Biathlon“, sagte der Sachse. Ob als Trainier, TV-Experte oder in einer ganz anderen Position steht zum jetzigen Zeitpunkt aber nicht fest.

weitere News

Marte Olsbu Røiseland beendet ihre Karriere

Am vergangenen Wochenende hat Marte Olsbu Røiseland noch einmal ihre Klasse unter Beweis gestellt und …

Vetle Sjastaad Christiansen siegt im Massenstart von Östersund – Doll bester Deutscher auf Rang 8

Auch in Abwesenheit des Weltcupgesamtführenden Johannes Thingnes Boe geht der Sieg im Massenstart von Östersund …