Freitag , 9 Dezember 2022

Biathlon: Franziska Hildebrand beendet ihre Karriere

Nach elf Jahren im Weltcup macht Franziska Hildebrand Schluss. Sie beendet ihre Karriere als Leistungssportlerin im Biathlonzirkus. Sie erwartet ihr erstes Kind im kommenden Jahr. 

Das Sprintrennen bei der Deutschen Meisterschaft am vergangenen Sonntag wird Franziska Hildebrand noch lange in Erinnerung bleiben. Nicht aus sportlicher Sicht. Da ist der 20. Platz mit zwei Schießfehlern eher zu vernachlässigen. Aber sicher aus emotionaler Betrachtungsweise sieht das ganz anders aus. Es war das letzte Biathlonrennen in der Karriere der 35-Jährigen. Sie konnte sich also vor heimischen Fans verabschieden. Auch wenn zu diesem Zeitpunkt niemand im Stadion wusste, dass das ihr letztes Rennen sein wird.

Nach elf Jahren ist Schluss. Franziska Hildebrand beendet ihre Karriere.

Ziel war die WM 2023 in Oberhof

Eigentlich war Franziska Hildebrand in diese Saisonvorbereitung gegangen mit dem Ziel bei der Heim-Weltmeisterschaft im Februar in Oberhof am Start zu stehen. Nun kam ihr „das Leben dazwischen“, wie sie auf ihrer Instagram-Seite schreibt. Sie ist schwanger und erwartet im nächsten Jahr ihr erstes Kind.

Staffelweltmeisterin

Die größten Erfolge ihrer Biathlon-Karriere feierte die Sportlerin aus dem Harz gemeinsam mit ihren Teamkolleginnen. 2015 und 2017 wurde sie Staffelweltmeisterin. Außerdem feierte sie im Weltcup zwei Einzelsiege. Insgesamt erreichte sie neun Mal das Podest im Weltcup. Dazu kommen 14 Siege mit der Staffel.

 

weitere News

Sieg für Schwedinnen in Kontiolahti – Deutsche Damen auf Rang 2

Nach den Herren stand heute auch noch die erste Damenstaffel der Saison im finnischen Kontiolahti …

Norwegen gewinnt die Staffel der Herren in Kontiolahti 2022

Nach dem erfolgreichen Auftakt im Einzel stand am heutigen Donnerstag die Staffel der Herren im …