//Google Analytics //Google Adsense
Sonntag , 23 Januar 2022

Biathlon: Damen-Sprint von Ruhpolding definitiv ohne Zuschauer

Die Entscheidung über Biathlonwettkämpfe mit Zuschauern in der Chiemgau-Arena ist noch nicht gefallen. Klar ist, dass das erste Rennen am 12. Januar 2022 ohne Fans stattfindet. 

Vom 12. bis 16. Januar 2022 kommen die besten Biathleten nach Ruhpolding. Ob in der Chiemgau-Arena Zuschauer die Rennen live im Stadion verfolgen können, steht zum jetzigen Zeitpunkt noch nicht fest. Was bereits klar ist, ist, dass zum Auftakt der Wettkämpfe am Mittwoch den 12. Januar keine Zuschauer die Athletinnen bei ihrem Sprint anfeuern werden. Bis zu diesem Datum gilt die neue Bayerische Infektionsschutzverordnung, wonach überregionale Sportveranstaltungen vor leeren Rängen ausgetragen werden müssen.

Derzeit planen die Organisatoren mit 7500 Zuschauern pro Tag für die restlichen Wettkampftage. „Wir geben die Hoffnung nicht auf und prüfen alle Möglichkeiten, um nach der Total-Absage im vergangenen Jahr vielleicht doch noch einen Zugang für unsere Biathlonfans zu ermöglichen“, sagte Bürgermeister Justus Pfeifer. Entscheidend dafür sei die Entwicklung der Corona-Pandemie. Die Gewährleistung der Gesundheit für alle Beteiligten hat für das Organisationskomitee höchste Priorität. Während der Weltcup in Annecy (Frankreich) vor mehr als 20.000 Zuschauern im Stadion und an der Strecke ausgetragen werden konnte, sind zum Auftakt des neuen Jahres in Oberhof keine Fans zugelassen.

weitere News

Volunteer beim Biathlon-Weltcup in Ruhpolding

Ohne die vielen ehrenamtlichen Helfer geht kaum eine Großveranstaltung über die Bühne. Auch nicht beim …

Geisterspiele – Biathlon-Weltcup ohne Zuschauer

Bereits zum dritten Mal in diesem Winter findet der Biathlon-Weltcup vor Geisterkulisse statt. Nach den …