Montag , 6 Februar 2023

Vier Medaillen für deutsches Team bei der Jugend- und Juniorenweltmeisterschaft

Danilo Riethmüller gewinnt das Verfolgungsrennen – Foto: Deubert/foto-deubert.de

Am Ende steht der dritte Platz im Medaillenspiegel. Das deutsche Team gewann bei der Jugend- und Juniorenweltmeisterschaft in der Lenzerheide, die vom 26. Januar bis zum 02. Februar stattfand, vier Medaillen und steht damit im Medaillenspiegel hinter Norwegen und Russland.

Den ersten WM-Titel sicherte sich Max Barchewitz. Der 21-Jährige gewann die Goldmedaille im 15-Kilometer-Einzelrennen mit einer fehlerfreien Schießleistung. Für Max Barchewitz, der für den SV Eintracht Frankenhain startet, war es der erste Sieg dieser Saison und seine erste Medaille bei einer internationalen Meisterschaft. Danilo Riethmüller vom WSV Clausthal-Zellerfeld konnte sich ebenfalls eine Goldmedaille sichern. Er gewann am letzten Tag der Weltmeisterschaft das Verfolgungsrennen. Der 20-Jährige ging als Siebter mit einem Rückstand von 47 Sekunden auf die Spitze in das Rennen. Ein fehlerfreies letztes Schießen brachte ihn in die Ausgangsposition um das Podest mitzulaufen. Auf der Schlussrunde setzte er sich gegen den Russen Said Karimulla Chalili und den Slowenen Alex Cisar durch.

Zwei weitere Medaillen gewannen die deutschen Staffeln. Die Jugend-Staffel der Damen mit Emilie Behringer (SC Todtmoos), Johanna Puff (SC Bayrischzell) und Selina Kastl (SC Neubau) gewannen hinter den Staffeln aus Norwegen und Italien Bronze. Die Silbermedaille erkämpften Max Barchewitz (SV Eintracht Frankenhain), Tim Grotian (SC Mittenwald), Julian Hollandt (SWV Goldlauter Heidersbach) und Danilo Riethmüller (WSV Clausthal-Zellerfeld) in der 4 x 7,5 Kilometer Junioren-Staffel.

Die Silbermedaille im Staffelrennen für Tim Grotian, Danilo Riethmüller, Julian Hollandt und Max Barchewitz – Foto: Deubert/foto-deubert.de

 

weitere News

Lisa Vittozzi siegt im Einzel in Ruhpolding

Vergangene Woche auf der Pokljuka hatte sie noch 4 Fehler bei nur einem Schießen fabriziert, …

Johannes Thingnes Boe gewinnt auch die Verfolgung auf der Pokljuka – Doll auf Rang 11

Der erfolgsverwöhnte Norweger Johannes Thingnes Boe hat auch die Verfolgung über 12,5 km auf der Pokljuka …