//Google Analytics //Google Adsense
Montag , 27 September 2021

Vanessa Voigt und Hanna Kebinger feiern Doppelsieg im Kurz-Einzel beim IBU-Cup in Osrblie – Justus Strelow wird Zweiter

Foto: Igor Stancik / IBU

Für Vanessa Voigt geht die Erfolgsserie zum Auftakt des zweiten Teils des IBU-Cups in Brezno-Osrblie weiter. Im Kurz-Einzel über 12,5 km der Frauen traf Voigt bei immer stärker werdendem Schneefall alle 20 Scheiben und siegte in einer Gesamtzeit von 38:52,3 Min. mit einem Vorsprung von +6,9 Sek. vor ihrer Teamkollegin Hanna Kebinger, die ebenfalls am Schießstand fehlerfrei blieb. Madeleine Phaneuf aus den USA verhinderte als Dritte mit einem Rückstand von +26,2 Sek. den totalen Triumph der deutschen Damen, den die Plätze vier und fünf gingen an Marion Deigentesch und Anna Weidel.

Für Vanessa Voigt war es der dritte Sieg in Folge im IBU-Cup. Sie übernahm zugleich auch die Führung in der Gesamtwertung vor der Französin Lou Jeanmonnot.

Juliane Frühwirth mit zwei Schießfehlern und Elisabeth Schmid ebenfalls mit zwei Schießfehlern kamen als 13. und 18. noch unter die Top-20. Helene Therese Hendel belegte Rang 28 und Stefanie Scherer wurde 42.

Hanna Kebinger (GER) – Foto: Igor Stancik / IBU

Justus Strelow wird Zweiter bei den Herren.

Nach seinen beiden zweiten Plätzen in der Vorwoche wurde Justus Strelow beim Kurz-Einzel der Herren über 15 km hinter dem am Schießstand fehlerfrei gebliebenen Russen Nikita Porshnev abermals hervorragender Zweiter. Der 24jährige von der SG Stahl Schmiedeberg verfehlte lediglich beim ersten Stehendschießen eine Scheibe und verpaßte um +13,6 Sek. den Sieg nur knapp. Der Norweger Endre Stroemsheim verfehlte zweimal die Scheiben und wurde mit +15,7 Sek. Rückstand Dritter.

Mit einem Schießfehler und +17,9 Sek. Rückstand landete der Österreicher Tobias Eberhard auf Rang vier. Nicola Romanin aus Italien war neben Porshnev der einzige im gesamten Starterfeld, der 20/20 schoss, was zum fünften Platz mit +24,9 Sekunden Rückstand reichte.

Justus Strelow (GER) – Foto: Igor Stancik / IBU

Philipp Horn vergab möglichen Sieg beim letzten Schießen!

Ausgerechnet das verflixte letzte Schießen wurde dem bis dahin in Führung liegenden Philipp Horn zum Verhängnis. Der Frankenhainer vergab nach nur einem Schießfehler einen möglichen Sieg durch zwei weitere Strafminuten und wurde mit einem Rückstand von +52,0 Sek. trotzdem noch Zehnter. Auch Philipp Nawrath, Lucas Fratzscher und Johannes Donhauser vergaben beim letzten Schießen durch jeweils einen Schießfehler die Möglichkeit auf einen Podestplatz. Nawrath belegte nach insgesamt drei Schießfehlern mit +40,6 Sek. den siebten Rang. Lucas Fratzscher wurde Neunter und Johannes Donhauser kam auf Rang 12. David Zobel als 15., Marco Groß auf Rang 18 und Niklas Homberg als 25. sorgten für ein hervorragendes deutsches Mannschaftsergebnis.

17.02.21, Brezno-Osrblie, Slovakia (SVK):
Justus Strelow (GER), Nikita Porshnev (RUS), Endre Stroemsheim (NOR) – IBU Cup Biathlon, individual men, Brezno-Osrblie (SVK). www.biathlonworld.com © Stancik/IBU. Handout picture by the International Biathlon Union. For editorial use only. Resale or distribution is prohibited.

weitere News

Deutsche Meisterschaften 2021 – Deutschlands Skijäger zu Gast im Hohenzollern Skistadion

Kommendes Wochenende heißt das umgebaute und renovierte Hohenzollern Skistadion am Großen Arbersee die Elite des …

Anais Chevalier-Bouchet und Sturla Holm Laegreid gewinnen Martin Fourcade Nordic Festival

Bei der zweiten Ausgabe des Martin-Fourcade-Nordic-Festivals in Annecy Le Grand Bornand, das vom 3. bis …