//Google Analytics //Google Adsense
Sonntag , 23 Januar 2022

Starke Schweden gewinnen die Staffel vor Norwegen und Deutschland

Die schwedischen Herren zeigen sich erneut stark und gewinnen mit ingesamt 8 Nachladern die Staffel der Herren in Hochfilzen. Der Schwede Samuelsson kommt gemeinsam mit dem Norweger Johannes Thingnes Bø zum letzten Schießen. Hier leistet sich Bø ingesamt 4 Schießfehler und muss damit eine Strafrunde laufen. Samuelsson muss nur zwei Mal nachladen und kann mit Vorsprung auf die letzte Runde gehen.

Die deutschen Herren schaffen es dank eines perfekten letzten Schießen von Philipp Horn auf Rang 3. Horn kommt als vierter mit dem Russen Loginov an den Schießstand. Logoniv verfehlt mehrfach und muss eine Strafrunde laufen. Damit sichert Horn den Podestplatz für das deutsche Team. Startläufer Erik Lesser zeigt eine solide Leistung mit ingesamt 4 Nachladern und übergibt mit nur 1,6 Sekunden Rückstand auf Roman Rees. Rees schießt zwei Mal fehlerfrei und übergibt auf Rang 1 an Benedikt Doll. Doll muss ein Mal nachladen und schickt Philipp Horn mit 10,5 Sekunden Rückstand in den Kampf um das Podest, welchen Horn gewinnen kann. Arnd Peiffer ist aus persönlichen Gründen derzeit nicht in Hochfilzen und war daher nicht Teil der Staffel.

Deutschland läuft auf Rang 3 bei der Staffel in Hochfilzen. Foto: Christian Einecke

Außerdem zeigen sich die Tschechen sehr stark. Mit insgesamt nur 6 Nachladern schaffen es die tschechischen Herren auf Rang 5 hinter den Russen. Etwas mehr hatte man nach den vorherigen Rennen von den Franzosen erwartet. Ingesamt müssen die Franzosen aber 3 Mal in der Strafrunde kreiseln, was ein besseres Ergebnis verhindert.

PlatzierungLandLäuferStrafrunde + NachladerZeit
1SchwedenPeppe Femling
Jesper Nelin
Martin Ponsiluoma
Sebastian Samuelsson
0+81:16:31,5
2NorwegenSturla Holm Lægreid
Johannes Dale
Tarje Bø
Johannes T. Bø
1+11+ 5,7
3DeutschlandErik Lesser
Roman Rees
Benedikt Doll
Philipp Horn
0+7+ 44,1
4RusslandMatvey Eliseev
Evgeniy Garanichev
Eduard Latypov
Alexander Loginov
1+9+ 1:13,5
5Tschechien Tomas Mikyska
Jakub Stvrtecky
Ondrey Moravec
Michal Krcmar
0+6+ 1:35,5
6FrankreichAntonin Guigonnat
Emelien Jaquelin
Fabien Claude
Quentin Fillon Maillet
3+12+ 1:51,3
7ÖsterreichDavid Komatz
Simon Eder
Felix Leitner
Julian Eberhard
1+11+ 1:56,2
8ItalienDidier Bionaz
Lukas Hofer
Thomas Bormolini
Dominik Windisch
1+10+ 2:04,2
9SchweizSebastian Stalder
Benjamin Weger
Jeremy Finello
Niklas Hartweg
0+9+ 2:24,2
10FinlandTuomas Harjula
Tero Seppela
Jaakko Ranta
Olli Hiidensalo
1+10+ 2:35,+

 

weitere News

Volunteer beim Biathlon-Weltcup in Ruhpolding

Ohne die vielen ehrenamtlichen Helfer geht kaum eine Großveranstaltung über die Bühne. Auch nicht beim …

Geisterspiele – Biathlon-Weltcup ohne Zuschauer

Bereits zum dritten Mal in diesem Winter findet der Biathlon-Weltcup vor Geisterkulisse statt. Nach den …