//Google Analytics //Google Adsense
Samstag , 27 Februar 2021

Norwegischer Dreifachsieg beim Sprint der Damen in Hochfilzen – Preuß auf Rang 4

Am heutigen Freitag stand der Sprint der Damen beim Weltcup in Hochfilzen auf der Agenda. Die deutschen Athletinnen haben sich eine Menge vorgenommen, allerdings fällt auch die Bilanz am heutigen Tag durchwachsen aus. Stark agierten die Norwegerinnen, die es den Männern gleichtun wollten. Den Sieg konnte Tiril Eckhoff verbuchen, die Ingrid Landmark Tandrevold und Marte Olsbu Röiseland hinter sich lassen konnte. Beste Deutsche wurde Franziska Preuß auf Rang 4.

Tiril Eckhoff gewinnt den Sprint der Damen Foto © ManzoniIBU
Tiril Eckhoff gewinnt den Sprint der Damen Foto © ManzoniIBU

Der zweite Biathlon-Weltcup in Hochfilzen bleibt weiterhin fest in norwegischer Hand. Nach den Herren, die gestern die ersten drei Plätze belegten, präsentierten sich die norwegischen Damen bärenstark am Schießstand und vor allem in der Loipe. Siegerin Tiril Eckhoff leistete sich einen Schießfehler, war aber mit Abstand die schnellste Läuferin auf der Strecke. Ingrid Landmark Tandrevold und Marte Olsbu Röiseland komplettieren das Podium, das Franziska Preuß als beste Deutsche nur knapp verpasste. Auf den weiteren Plätzen folgten Elvira und Hanna Öberg, die weiterhin die schwedischen Fahnen hochhalten.

Bilanz der deutschen Damen im Sprint

Vanessa Hinz als erste Deutsche in der Loipe fand sich nach einer kurzen Pause in der Heimat gut zurecht und konnte das Liegendschießen mit null Fehlern absolvieren. Im Stehendanschlag folgte ein Fehler, dennoch war es gute Leistung von Vanessa Hinz. Maren Hammerschmidt und Denise Herrmann leisteten sich beim ersten Schießen jeweils einen Fehler. Franziska Preuß unterstrich ihre gute Form und blieb im Stehendanschlag fehlerlos. Dies nahm sich Maren Hammerschmidt zum Vorbild und konnte sich nach null Fehlern auf die letzte Runde begeben. Denise Herrmann leistete sich zwei Fehler und musste somit auch im Sprint auf eine Topplatzierung verzichten. Janina Hettich blieb komplett fehlerlos. Auch Anna Weidel hinterließ einen guten Eindruck mit einem Fehler im Stehen.

Janina Hettich auf Platz 13 mit der WM-Norm gehört zu den positiven Überraschungen. Denise Herrmann (Platz 23), Vanessa Hinz (26.), Maren Hammerschmidt (28.) und Anna Weidel (43.) wollen in der morgigen Verfolgung angreifen.

PlatzierungNameLandStrafrundenZeit
1.Tiril EckhoffNOR1+019:38.00
2.Ingrid Landmark TandrevoldNOR0+0+7,60
3.Marte Olsbu RøiselandNOR0+1+24,60
4.Franziska PreußGER0+1+25,10
5.Elvira ÖbergSWE1+0+27,40
6.Hanna ÖbergSWE1+0+29,4
7.Elena KruchinkinaBEL0+0+39,80
8.Linn PerssonSWE1+0+46,30
9.Clare EganUSA0+1+46,40
10. Dorothea WiererITA0+1+47,30
13. Janina HettichGER0+0+58,50
23. Denise HerrmannGER1+2+1:22.00
26. Venessa HinzGER0+1+1:24.80
28. Maren HammerschmidtGER1+0+1:28.30
43. Anna WeidelGER0+1+1:43.4

weitere News

Deutsche Herren feiern Dreifach-Triumph beim IBU-Cup-Sprint in Brenzo-Osrblie

Nach dem Sieg in der Staffel am Donnerstag haben die deutschen Biathleten erneut Grund zum …

Norwegen gewinnt souverän Gold vor Schweden und Russland – Deutsche Staffel chancenlos

In der WM-Staffel von Pokljuka wird Norwegen seiner Favoritenrolle gerecht und holt sich souverän Gold. …