//Google Analytics //Google Adsense
Samstag , 27 Februar 2021

IBU-Cup Arber 2021: Philipp Nawrath wird Dritter im Sprint – Franziska Hildebrand beste Deutsche auf Rang 13

Für Philipp Nawrath geht die Erfolgsserie beim zweiten Teil des IBU-Cup am Arber weiter. Mit zwei Strafrunden und einem Rückstand von +56,3 Sek. belegte der 27jährige vom SK Nesselwang den dritten Rang im Sprint über 10 km. Für Nawrath war es bereits der dritte Podestplatz in dieser Saison im IBU-Cup.

Für die restlichen sieben Starter des DSV war es gefühlt eher ein gebrauchter Tag. Als zweitbester Deutscher kam Danilo Riethmüller auf Rang 22. Für Lucas Fratzscher (26.) und Dominik Schmuck (30.) reichte es zumindest noch für einen Rang unter den Top-30. Justus Strelow wurde 31., Johannes Donhauser belegte Rang 43, Florian Hollandt wurde 50. und David Zobel kam auf Rang 55.

Foto: Harald Deubert / IBU

Deutsche Damen laufen hinterher!

Für die deutschen Damen waren beim dritten Sprint der Saison über 7,5 km die Podestplätze außer reichweite. Beste aus dem 8-köpfigen DSV-Team war Franziska Hildebrand. Die zweifache Staffelweltmeisterin blieb zwar am Schießstand fehlerfrei, konnte aber läuferisch – wie alle anderen deutschen Starterinnen auch – nicht mit der Spitze mithalten und belegte mit einem Rückstand von +1:10,8 Min. den 13. Rang. Juliane Frühwirt wurde mit insgesamt zwei Strafrunden 25., Elisabeth Schmidt (66.), Lisa Maria Spark (73.) und Franziska Pfnuer als 83. landeten im geschlagenen Feld.

Filip Andersen und Valeriia Vasnetcova gewinnen Sprints

Der 21-jährige Norweger Filip Andersen gewann den Sprint der Herren in einer Gesamtzeit von 25:31,2 Min. und feierte seinen zweiten Saisonsieg in dieser IBU-Cup-Saison. Hinter Andersen belegte Sivert Guttorm Bakken mit einem Rückstand von +53,1 Sek. den zweiten Rang. Die beiden Norweger ließen den Gegnern keine Chance, beide trafen alle zehn Scheiben und Anderesen markierte die beste Laufzeit.

Im 7,5-km-Sprint der Frauen ging der Sieg an die 23-jährige Russin Valeriia Vasnetcova. Vasnetcova schoss fehlerfrei und setzte mit 20: 09.1 Min. die Bestzeit für ihren ersten IBU Cup-Einzelsieg. Die Norwegerin Aasne Skrede wurde Zweite mit einer Strafrunde im Stehen mit +36,8 Sek. Rückstand auf sie siegreiche Russin Vasnetcova. Die fehlerfreie schießende Lou Jeanmonnot aus Frankreich belegte mit +50 Sek. Rückstand den 3. Platz.

Foto: Harald Deubert / IBU

Ergebnisse Sprint Herren und Damen:

HERREN:DAMEN:
1. Andersen Filip25:31,2 Min.NOR1. Valeriia Vasnetcova20:09,1 Min.RUS
2. Bakken Sivert+53,1 Sek.NOR2. Aasne Skrede+36,8 Sek,NOR
3. Nawrath Philipp+56,3 Sek.GER3. Lou Joeanmonnot+50,0 Sek.FRA
22. Riethmüller Danilo+2:08,0 Min.GER13. Hildebrand Franziska+1:10,8 Min.GER
26. Fratzscher Lucas+2:16,1 Min.GER25. Frühwirth Juliane+1:37,0 Min.GER
30. Schmuck Dominik+2:34,8 Min.GER35. Voigt Vanessa+1:53,9 Min.GER
31. Strelow Justus+2:38,4 Min.GER37. Weidel Anna+1:56,3 Min.GER
43. Donhauser Johannes+3:04,8 Min.GER62. Scherer Stefanie+2:27,4 Min.GER
50. Hollandt Florian+3:25,2 Min.GER66. Schmidt Elisabeth+2:40,6 Min.GER
55. Zobel David+3:35,5 Min.GER73. Spark Lisa Maria+2:54,1 Min.GER
83. Pfnuer Franziska+3:19,6 Min.GER

weitere News

Norwegen gewinnt souverän Gold vor Schweden und Russland – Deutsche Staffel chancenlos

In der WM-Staffel von Pokljuka wird Norwegen seiner Favoritenrolle gerecht und holt sich souverän Gold. …

Frankreich wird Biathlon-Weltmeister in der Single-Mixed-Staffel 2021

Das französische Team um Julia Simon und Antonin Guigonnat gewinnt das Rennen der Single-Mixed-Staffel bei …