//Google Analytics //Google Adsense
Dienstag , 20 April 2021

Elvira Öberg und Nikita Porshnev sind „IBU Rookie of the year“

Elvira Öberg wird, wie ihre Schwester Hanna 2017, als „IBU Rookie of the year“ ausgezeichnet – Foto: Andrei Ivanov

Elvira Öberg aus Schweden und Nikita Porshnev aus Russland dürfen sich nach dieser Saison „IBU Rookie of the year“ nennen. Beide wurden von der Internationalen Biathlon Union für ihre Leistungen in der vergangenen Weltcupsaison ausgezeichnet.

Elvira Öberg ist die jüngere Schwester von Hanna Öberg, die nach der Saison 2016/17 von der IBU ausgezeichnet wurde. Die 21-Jährige absolvierte ihre erste Saison im Weltcup und erreichte in ihrem ersten Weltcuprennen (Einzelrennen von Östersund) mit Platz 12 bereits Weltcuppunkte. Ihre beste Platzierung im Weltcup erreichte sie im Sprint von Nove Mesto mit dem achten Platz. Die Saison schließt sie als 24. im Gesamtweltcup ab.

Nikita Porshnev wurde in Saratov geboren und gewann 2019 bei der WM von Östersund gemeinsam mit Matvey Eliseev, Dmitry Malyshko und Alexander Loginov die Bronzemedaille. Seine beste Platzierung der Saison 2019/2020 war der 11. Platz im WM- Einzel von Antholz. Im Gesamtweltcup landet er auf Platz 39.

Foto: Andrei Ivanov

Die Internationale Biathlon Union zeichnet nach jeder Saison den besten Athletin und die beste Athleten aus, die ihre erste Weltcupsaison abslviert haben. Preisträger waren u.a. Franziska Hildebrand, Franziska Preuß, Emilien Jacquelin oder Johannes Dale.

weitere News

Pause als TV-Expertin: Magdalena Neuner in der nächsten Saison nicht dabei

Magdalena Neuner beendet ihre Karriere als TV-Expertin in der ARD. Seit 2015 gehörte sie gemeinsam …

Gewinner der Kristallkugel Saison 2020/2021

Eine besondere Saison ist zu Ende gegangen. Die Internationale Biathlonunion hat mit einem Hygienekonzept dafür …