Donnerstag , 2 Februar 2023

Deutsche Staffel muss sich in Hochfilzen nur ganz knapp Norwegern geschlagen geben und wird Zweite

In einem sehr spannenden Staffelrennen musste sich die deutsche Herrenstaffel aus Philipp Horn, Johannes Kühn, Arnd Peiffer und Benedikt Doll nur ganz knapp auf der Schlussrunde den starken Norwegern geschlagen geben und holte sich einen super zweiten Platz. Auf Rang drei kam die französische Staffel ins Ziel.

Foto: Andrei Ivanov

Der auf Position 1 laufende Philipp Horn lieferte ein sehr gutes Rennen ab, benötigte zwar in beiden Schießeinlagen zwei Nachlader, aber übergab dank sehr guter Laufleistung bereits auf Rang zwei hinter Norwegen. Horn war für Erik Lesser eingesprungen, der krankheitsbedingt absagen musste. Johannes Kühn und Arnd Peiffer blieben beide fehlerfrei am Schießstand und konnten die Führung erkämpfen und ausbauen. Schlussläufer Benedikt Doll ging nach zwei Nachladern mit einem kleinen Vorsprung vom letzten Schießen auf die Runde, wurde aber auf der Zielgeraden vom norwegischen Schlussläufer Johannes Thingnes Bø noch überholt. Nach dem achten Platz in der Staffel von Östersund war das heute von den deutschen Biathleten ein fast perfektes Rennen.

Die Norweger liefen durch Johannes Dale von Beginn an auf Rang 1, fielen durch eine Strafrunde von Erlend Bjoentegaard dann aber zurück. Tarjei Bø brachte die norwegische Staffel anschließend wieder auf Rang zwei zurück und schickte seinen jüngeren Bruder auf die Schlussrunde.

Ihr bestes Staffelergebnis in einem Weltcuprennen überhaupt lieferten die Kanadier ab. Dank weniger Nachlader und guten Laufzeiten kämpften sie bis zum dritten Läufer sogar um das Podest mit, konnten sich zum Schluss aber über einen sehr guten vierten Platz freuen.

PlatzierungLandNamenStrafrunden (Nachlader)Zeit / Rückstand
1NorwegenJohannes Dale
Erlend Bjoentegaard
Tarjei Bø
Johannes Thingnes Bø
1 (7)+1:14:44.2
2DeutschlandPhilipp Horn
Johannes Kühn
Arnd Peiffer
Benedikt Doll
0 (6)+2.0
3FrankreichAntonin Guigonnat
Emilien Jaquelin
Fabien Claude
Quentin Fillon Maillet
1 (8)+51.9
4KanadaJules Burnotte
Scott Gow
Aidan Millar
Christian Gow
0 (6)+1:28.7
5TschechienMichal Slesinger
Michal Krcmar
Adam Vaclavik
Stvrtecky
0 (9)+1:52.2
6RusslandMatvey Eliseev
Eduard Latypov
Dimitrij Malyshko
Alexander Loginov
1 (8)+2:01.7
7WeißrusslandAnton Smolski
Sergey Bocharnikov
Raman Yaliotnau
Mikita Labastau
0 (7)+2:37.6
8ItalienSaverio Zini
Thomas Bormolini
Daniele Cappellari
Dominik Windisch
0 (11)+2:38.4
9SlowenienMichal Slesinger
Michal Krcmar
Adam Vaclavik
Stvrtecky
1 (10)+2:39.7
10SchwedenPeppe Femling
Jesper Nelin
Martin Ponsiluoma
Sebastian Samuelsson
3 (9)+2:48.2
Foto: Andrei Ivanov

weitere News

Denise Herrmann-Wick gewinnt Verfolgung von Antholz

Denise Herrmann-Wick holt sich ihren 10. Weltcupsieg in der Verfolgung von Antholz vor Lisa Vittozzi …

Johannes Thingnes Bø gewinnt der Sprint in Antholz 2023

Johannes Thingnes Bø ist weiterhin das Maß der Dinge im Biathlon-Weltcup 2023. Auch im Sprint …