Freitag , 9 Dezember 2022

Biathlon: Maren Hammerschmidt gibt Karriereende bekannt

Maren Hammerschmidt macht Schluss. Und zwar mit ihrer Karriere als Biathletin. Nach zehn Jahren im Weltcup verkündete sie am Freitag auf ihren Social-Media-Kanälen ihre Entscheidung.

„Die letzten Jahre waren nicht leicht, ich hatte körperlich mit vielen Baustellen zu kämpfen, die mich sehr viel Energie gekostet haben. Ab jetzt darf sich mein Körper auf Erholung freuen. Es ist Zeit für mich zu gehen“, schrieb Maren Hammerschmidt auf ihrem Instagram-Account. Die 32-Jährige gehörte seit 2012 zum Weltcup-Team der deutschen Biathlonmannschaft. Ihren größten Erfolg feierte sie bei der WM 2017 in Hochfilzen, als sie mit der Staffel Weltmeisterin wurde.

Nach den Olympischen Spielen 2018 kämpfte sie mit einer Sprunggelenksverletzung und verpasste die anschließende Saison. In den nächsten Jahren versuchte sie sich wieder im Weltcup zu etablieren, schaffte den endgültigen Durchbruch aber nicht. Wie ihre Zukunft aussieht, ließ sie zum jetzigen Zeitpunkt offen.

Beim Weltcup 2020 lief Maren Hammerschmidt mit Vanessa Hinz, Franziska Preuß und Denise Herrmann in der Staffel auf den dritten Platz. © Manzoni/IBU.

Zahlreiche Athleten und Athletinnen beenden Biathlon-Karriere

Neben Maren Hammerschmidt und Erik Lesser beenden auch viele weitere Biathleten ihre Karriere. So verabschieden sich Anais Bescond und Simon Desthieux aus Frankreich, Selina Gasparin aus der Schweiz, Clare Egan, Susan Dunklee und Sean Doharty aus den USA und Amanda Lightfoot aus Großbritannien. Dominik Windisch aus Italien stellt das Biathlon-Gewehr nach dieser Saison ebenfalls in die Ecke.

weitere News

Sieg für Schwedinnen in Kontiolahti – Deutsche Damen auf Rang 2

Nach den Herren stand heute auch noch die erste Damenstaffel der Saison im finnischen Kontiolahti …

Norwegen gewinnt die Staffel der Herren in Kontiolahti 2022

Nach dem erfolgreichen Auftakt im Einzel stand am heutigen Donnerstag die Staffel der Herren im …