//Google Analytics //Google Adsense
Dienstag , 15 Juni 2021

100.000 Bäume – Ziel der Biathlon Climate Challenge erreicht

Die Internationale Biathlon Union freut sich, bekanntgeben zu können, dass die Biathlon Climate Challenge ihr Ziel, 100.000 Bäume zu pflanzen, erreicht hat. Fast 8.000 Fans schlossen sich einem von zehn verschiedenen Teams an – alle angeführt von Biathlon-Superstars – und sammelten 100.000 Bäume mit dem Ziel, ihre körperliche Aktivität in eine Gelegenheit zu verwandeln, der Umwelt etwas zurückzugeben.

Die Aktivität der Fans und Athleten wurde in der Fitness-App Active Giving aufgezeichnet, die die zurückgelegte Strecke oder die verbrannten Kalorien in Bäume umrechnete, die von Eden Reforestation Projects gepflanzt werden sollen.

In nur 25 Tagen wurde das Ziel von 100.000 Bäumen erreicht, wobei die Fans eine Gesamtstrecke von 618.595 km zurücklegten und insgesamt 32.369.652 Kalorien verbrannten. Den größten Anteil daran hatte das Team um die deutsche Biathletin Franziska Preuss, das rund 25.000 Bäume beisteuerte. Die aktivsten Fans sammelten sich im Team des kanadischen Biathleten Jules Burnotte mit einem Beitrag von 23 Bäumen pro Teammitglied.

„Wir haben einen klaren Sieger der Biathlon Climate Challenge: Mutter Natur! Ich möchte mich bei allen Fans auf der ganzen Welt, die an der ersten Biathlon Climate Challenge teilgenommen haben, bedanken und ihnen gratulieren. Unsere Biathleten haben als großartige Teamleiter fungiert und ihre Fans und Kollegen dazu inspiriert, nicht nur einen sinnvollen Beitrag zur Unterstützung der Wiederherstellung der Umwelt zu leisten, sondern auch aktiv zu bleiben, in Verbindung zu bleiben und Spaß zu haben. In Zukunft wird die IBU ihre Arbeit fortsetzen, um das Bewusstsein zu schärfen und den Klimaschutz bei ihren Stakeholdern zu fördern, insbesondere bei den weltweiten Fans, die sich der Herausforderung in den letzten drei Wochen wirklich gestellt haben,“ sagt IBU-Präsident Olle Dahlin.

Unterstützt durch die Challenge wird Eden Reforestation Projects die Bäume in ihrem Mangroven-Aufforstungsprojekt in Madagaskar pflanzen, einem ihrer wichtigsten Arbeitsstandorte. Eden hat es sich zur Aufgabe gemacht, verarmten Dorfbewohnern eine fair bezahlte Beschäftigung zu bieten, um so zur globalen Wiederaufforstung beizutragen. Eden stellt Einheimische ein, um die Wälder sowohl zu bepflanzen als auch zu bewachen und fördert so die langfristige Verantwortung für die Aufforstungsprojekte in ihrer Gemeinde. Die IBU wird die Biathlon-Familie und die Öffentlichkeit über die erzielten Fortschritte auf dem Laufenden halten.

Die Biathlon Climate Challenge wurde als Teil der IBU-Nachhaltigkeitsstrategie 2020-2030 ins Leben gerufen, die die IBU dazu verpflichtet, Nachhaltigkeit in fünf verschiedenen Bereichen anzugehen: Klima, Sport, Menschen, Veranstaltungsort und Event, Kommunikation und Bewusstsein. Das Klimaziel der IBU ist es, die Emissionen im Einklang mit den Zielen des Pariser Klimaabkommens zu reduzieren und als Sport spätestens 2030 klimaneutral zu sein.

 

weitere News

IBU setzt auf digitale Innovation – eine neue Website und eine neue App

Die Internationale Biathlon Union hat sich zum Ziel gemacht mehr Zuschauer durch digitale Innovation zu …

Earth Day 2021: IBU ruft zur Biathlon-Klima-Challenge auf

Die Internationale Biathlon Union hat zur ersten Biathlon-Klima-Challenge aufgerufen, die einen aktiven Lifestyle von Sportlern …