Donnerstag , 2 Februar 2023

Teja Gregorin für zwei Jahre gesperrt

Die slowenische Biathletin Teja Gregorin wurde von der Internationalen Biathlon-Union für zwei Jahre gesperrt. Sie wurde des Dopings bei den Olympischen Winterspielen von Vancouver 2010 überführt. Während der Wettkämpfe hatte sie das Wachstumshormon GHRP-2-M2 im Blut, das bei weiteren Untersuchungen im vergangenen Herbst nachgewiesen wurden. Daraufhin suspendierte die IBU Teja Gregorin. Die Ergebnisse von Vancouver wurden vom IOC bereits Ende des vergangenen Jahres gestrichen, ebenso alle Ergebnisse, die sie zwei Jahre nach den Olympischen Spielen 2010 erzielte. Nun hat die IBU die Slowenin rückwirkend vom 4. Oktober 2017 für zwei Jahre gesperrt. Der Anti-Doping-Anhörungsausschuss des Biathlon-Weltverbandes bestätigte den Verstoß gegen die Richtlinien. Teja Gregorin kann die Entscheidung innerhalb von 21 Tagen beim Internationalen Sportgerichtshof (CAS) anfechten.

Teja Gregorin (SLO) – Foto: Karl-Heinz Merl, Biathlon-News.de

weitere News

Denise Herrmann-Wick gewinnt Verfolgung von Antholz

Denise Herrmann-Wick holt sich ihren 10. Weltcupsieg in der Verfolgung von Antholz vor Lisa Vittozzi …

Johannes Thingnes Bø gewinnt der Sprint in Antholz 2023

Johannes Thingnes Bø ist weiterhin das Maß der Dinge im Biathlon-Weltcup 2023. Auch im Sprint …