Sonntag , 19 Mai 2024

Synnoeve Solemdal beendet Karriere

SynnØve Solemdal (NOR) – Foto: Andrei Ivanov

Synnoeve Solemdal aus Norwegen blickt auf eine erfolgreiche Biathlon-Karriere zurück. Die 30-Jährige gewann sechs Goldmedaillen bei Weltmeisterschaften. Alle gemeinsam mit ihren Teamkolleginnen in der Staffel. Sie gehörte zum starken norwegischen Frauenteam, dass alle Staffelrennen dieser Saison für sich entscheiden konnte und sich in Antholz mit dem Weltmeistertitel krönte. Auf dem Siegerpodest im Weltcup stand sie zwei Mal in Hochfilzen – beides Mal ein Verfolgungsrennen am 8. Dezember (2012 und 2013). Im Dezember 2014 trug sie nach einem zweiten und einem vierten Platz in Östersund das gelbe Trikot der Weltcupführenden.

Das emotionalste Erlebnis ihrer Laufbahn, die 2009 im Weltcup begann, war der Staffelsieg bei den Weltmeisterschaften am Holmenkollen 2016. „Es war wild. Ein perfekter Tag, an dem wir wirklich das Glück auf unserer Seite hatten. Wir waren in dieser Saison vor der WM kein einziges Mal auf dem Podium“, sagt die Norwegerin. Die Zeit nach dem Leistungssport möchte Synnoeve Solemdal nutzen, um ein Vollzeitstudium der Ingenieurswissenschaften zu beginnen.

Der größte Erfolg von Synnoeve Solemdal – 2016 wird sie gemeinsam mit ihren Teamkolleginnen Marte Olsbu Roeiseland, Tiril Eckhoff und Fanny Horn Birkeland Staffelweltmeisterin am Holmenkollen – Foto: Andrej Ivanov

weitere News

Marte Olsbu Røiseland beendet ihre Karriere

Am vergangenen Wochenende hat Marte Olsbu Røiseland noch einmal ihre Klasse unter Beweis gestellt und …

Vetle Sjastaad Christiansen siegt im Massenstart von Östersund – Doll bester Deutscher auf Rang 8

Auch in Abwesenheit des Weltcupgesamtführenden Johannes Thingnes Boe geht der Sieg im Massenstart von Östersund …