//Google Analytics //Google Adsense
Mittwoch , 8 Dezember 2021

Oberhof und Ruhpolding bleiben als Weltcupstandorte bis 2026 erhalten!

Mindestens bis 2026 werden in der Chiemgau-Arena in Ruhpolding Weltcup-Rennen stattfinden. – Foto: Herbert Vogler

Die beiden deutschen Weltcup-Standorte Ruhpolding und Oberhof bleiben bis 2026 fester Bestandteil des Kalenders.

Das IBU Executive Board (EB) der Internationalen Biathlon Union (IBU) gab am Rande der Weltmeisterschaften im slowenischen Pukljuka den Wettbewerbskalender von 2022 bis 2026 bekannt. Wie der Pressemitteilung zu entnehmen ist, können sich die deutschen Biathlon-Fans mindestens bis zum Jahre 2026 auf zwei Heimweltcups in Oberhof und Ruhpolding freuen.

Lenzerheide zum ersten Mal im Weltcupkalender vertreten!

Zum ersten Mal im Weltcup-Kalender vertreten ist Lenzerheide in der Schweiz. Für die Eidgenossen, die bereits mehrere Male einen IBU-Cup ausgerichtet haben, findet vom 11. bis 17. Dezember 2023 die Generalprobe für die Weltmeisterschaften vom 10.02. bis 23.02.2025 statt.

Ebenfalls wurden der IBU Cup, die Open European Championships, der IBU Junior Cup und die Jugend- und Junioren-Weltmeisterschaften für 2022-2024 vergeben.

Weltcup-Termine 2022 – 2026:

Saison 2022/2023:
26. Nov. – 04. Dez.2022: Kontiolahti (FIN)
05. Dez. – 11. Dez. 2022: Hochfilzen (AUT)
12. Dez. – 18. Dez. 2022: Le Grand Bornand (FRA)
02. Jan. – 08. Jan. 2023: Pokljuka (SLO)
09. Jan. – 15. Jan. 2023: Ruhpolding (GER)
16. Jan. – 22. Jan. 2023: Antholz (ITA)
06. Feb. – 19. Feb. 2023: Weltmeisterschaften Oberhof (GER)
27. Feb. – 05. März 2023: Nove Mesto (CZE)
06. März – 12. März 2023: Östersund (SWE)
13. März – 19. März 2023: Holmenkollen (NOR)

Saison 2023/2024:
25. Nov. – 03. Dez. 2023: Östersund (SWE)
04. Dez. – 10. Dez. 2023: Hochfilzen (AUT)
11. Dez. – 17. Dez. 20.23: Lenzerheide (SUI)
01. Jan. – 07. Jan. 2024: Oberhof (GER)
08. Jan. – 14. Jan. 2024: Ruhpolding (GER)
15. Jan. – 21. Jan. 2024: Antholz (ITA)
05. Feb. – 18. Feb. 2024: Weltmeisterschaften Nove Mesto (CZE)
26. März – 3. März 2024: Holmenkollen (NOR)
04. März – 10. März 2024: Soldier Hollow (USA)
11. März – 17. März 2024: Canmore (CAN)

Saison 2024/2025:
30. Nov. – 08. Dez. 2024. Kontiolahti (FIN)
09. Dez. – 15. Dez. 2024: Hochfilzen (AUT)
16. Dez. – 22. Dez. 2024: Le Grand Bornand (FRA)
06. Jan. – 12. Jan. 2025: Oberhof (GER)
13. Jan. – 19. Jan. 2025: Ruhpolding (GER)
20. Jan. – 26. Jan. 2025: Antholz (ITA)
10. Feb. – 23. Feb. 2025: Weltmeisterschaften Lenzerheide (SUI)
03. März – 9. März 2025: Nove Mesto (CZE)
10. März – 16. März 2025: Pokljuka (SLO)
17. März – 23. März 2025: Holmenkollen (NOR)

Saison 2025/2026:
29. Nov. – 07. Dez. 2025: Östersund (SWE)
08. Dez. – 14. Dez. 2025: Hochfilzen (AUT)
15. Dez. – 21. Dez. 2025: Le Grand Bornand (FRA)
05. Jan. – 11. Jan. 2026: Oberhof (GER)
12. Jan. – 18. Jan. 2026: Ruhpolding (GER)
19. Jan. – 25. Jan. 2026: Nove Mesto (CZE)
06. Feb. – 22. Feb. 2026: Olympische Winterspiele 2026 Antholz (ITA)
02. März – 08. März 2026: WM-Test 2027
09. März – 15. März 2026: Otepää (EST)
16. März – 22. März 2026: Holmenkollen (NOR)

– Alle Termine ohne Gewähr! –

weitere News

IBU-Cup Sjusjoen: Anton Babikov und Anastasia Shevchenko gewinnen Sprintrennen – David Zobel wird Vierter.

Dank zwei fehlerfreier Schießen gewann der Russe Anton Babikov den Sprint der Männer über 10 …

Sebastian Samuelsson gewinnt auch den zweiten Sprint der Saison – Johannes Kühn auf Rang 12

Sebastian Samuelsson gewinnt auch den zweiten Sprint der Saison im heimischen Östersund vor den beiden …