//Google Analytics //Google Adsense
Mittwoch , 8 Dezember 2021

Martina Seidl zur Trainerin des Jahres gewählt

Zum 13. Mal vergab im Rahmen der Einkleidung 2020 die DSV Leistungssport GmbH des Deutschen Skiverbandes den Preis für den „Trainer des Jahres“. Die Auszeichnung ist mit einem Geldpreis von 5.000 Euro pro Disziplin dotiert und geht an Trainerinnen und Trainer, die an ihrem Stützpunkt oder in ihrer Region besondere Ergebnisse im Bereich der Leistungssportentwicklung junger Sportlerinnen und Sportler erreicht haben.

Preisträgerin in der Sparte Biathlon wurde Martina Seidl. Die 46jährige, die den Biathlon-Fans vielleicht unter ihrem Mädchennamen Martina Zellner besser bekannt ist, lebt heute mit ihrem Mann und zwei Kindern in Ruhpolding. Zu den sportlichen Höhepunkten ihrer Karriere gehörten der Gewinn der olympischen Goldmedaille mit der Staffel in Nagano 1988 sowie die WM-Titel im Sprint und in der Staffel im Jahre 1999 in Kontiolahti.

Foto: Karl-Heinz Merl, Biathlon-News.de

Martina Seidl ist Gau-Trainerin im Skiverband Chiemgau/Inngau. Ihr Aufgabengebiet umfasst die Trainertätigkeit S12/S15 und übergreifend die Organisation der Trainings- und Wettkampfbetreuung im Gau. Sie führt ein Trainerteam mit sechs Trainerinnen und Trainern. Die Trainingsgruppe setzt sich aus den Schülersportlerinnen und -sportlern von Inngau und Chiemgau zusammen und besteht aus 26 Nachwuchs-Biathleten. Das Betriebsklima im Team, ihr Fachwissen und ihre Fähigkeit, die Kinder zu begeistern, sind unübertroffen.

Heute ist Martina Seidl selbstständig und sorgt als Gesundheitsmanagerin im Raum Rosenheim/Traunstein dafür, Firmen-Mitarbeiter mit intelligenten, individuellen und vor allem nachhaltigen Konzepten zu mehr körperlicher Gesundheit und geistiger Fitness zu verhelfen.

weitere News

IBU-Cup Sjusjoen: Anton Babikov und Anastasia Shevchenko gewinnen Sprintrennen – David Zobel wird Vierter.

Dank zwei fehlerfreier Schießen gewann der Russe Anton Babikov den Sprint der Männer über 10 …

Sebastian Samuelsson gewinnt auch den zweiten Sprint der Saison – Johannes Kühn auf Rang 12

Sebastian Samuelsson gewinnt auch den zweiten Sprint der Saison im heimischen Östersund vor den beiden …