//Google Analytics //Google Adsense
Sonntag , 23 Januar 2022

Längere Pause für Franziska Preuß

Für Franziska Preuß hat der Treppensturz im Mannschaftshotel während des Weltups im französischen Annecy Le Grand Bornand doch größere Folgen als zuerst angenommen. Die 27jährige muß nach einer Fußverletzung nun doch eine längere Pause einlegen.

Wie der Deutsche Skiverband (DSV) jetzt mitgeteilt hat, wird Preuß erst wieder Mitte Januar in den Weltcup zurückkehren. Die Ärzte haben nach Abschluß aller Untersuchungen der Gesamtweltcup-Dritten des vergangenen Winters ein zehntägiges Belastungsverbot für das betroffene Sprunggelenk verordnet.

Franziska Preuß wird somit auch nicht am 28. Dezember 2021 (Live in der ARD) bei der Biathlon World Team Challenge in der Chiemgauarena von Ruhpolding an der Seite von Benedikt Doll an den Start gehen können. Wer Preuß vertreten wird, steht leider noch nicht fest. Das zweite deutsche Team bilden Janina Hettich und Erik Lesser.

Ob Preuß beim Heimweltcup in Oberhof vom 6. bis 9. Januar 2022 sowie eine Woche später beim Weltcup in Ruhpolding starten kann, steht ebenfalls noch nicht fest.

weitere News

Volunteer beim Biathlon-Weltcup in Ruhpolding

Ohne die vielen ehrenamtlichen Helfer geht kaum eine Großveranstaltung über die Bühne. Auch nicht beim …

Geisterspiele – Biathlon-Weltcup ohne Zuschauer

Bereits zum dritten Mal in diesem Winter findet der Biathlon-Weltcup vor Geisterkulisse statt. Nach den …