Sonntag , 5 Februar 2023

IBU-Sommer-WM 2017: Russland’s gemischte Staffeln holen die ersten Goldmedaillen

Foto: Andrei Ivanov

Chaykovskiy – Während sich die meisten Biathleten auf die Olympiasaison 2017/18 vorbereiten, findet im russischen Chaykovski die 12. Auflage der IBU Sommerbiathlon-Weltmeisterschaften statt. In Abwesenheit vieler etablierter Nationen wurden die ersten WM-Medaillen bei der Sommer-WM vergeben.

In der Mixedstaffel ging die Goldmedaille an Russland. In einer Gesamtzeit von 1:12,17  Std. setzten sich angeführt von Uliana Kaisheva, Svetlana Sleptsova, Alexey Volkov und Anton Shipulin die zum Favoritenkreis zählenden mit reichlich Weltcuperfahrung ausgestatteten Russen ohne Strafrunde mit insgesamt zehn Nachladern durch. Der zweite Rang und damit die Silbermedaille ging an die Slowakei. Paulina Fialkova, Ivona Fialkova, Tomas Hasilla und Matej Kazar lagen im Ziel +29,7 Sek. hinter dem Gastgeber. Die Bronzemedaille ging mit einem Rückstand von +1:24,1 Minuten an die Ukraine.

Rang vier belegte die Mixedstaffel aus Weißrussland, vor Kasachstan (5.), Moldavien (6.) und der Mongolei als Siebter.

Foto: Andrei Ivanov

Junioren-Titel geht ebenfalls nach Russland!

Im Juniorenrennen gewann das russische gemischte Quartett in einer Gesamtzeit von 1:15:37,0 Stunden mit drei Strafrunden und 15 Nachladern. Silber ging mit einem Rückstand von +57,9 Sekunden an die Ukraine, mit insgesamt sechs Nachladern. Der Nachwuchs Weißrussland’s holte sich mit einem Rückstand von 2:51,8 Min. die Bronzemedaille.

Da insgesamt nur sieben Mannschaften am Start waren und Titelverteidiger Tschechien fehlte, entwickelte sich von Anfang an ein packender Kampf um Gold zwischen der Ukraine und Russland. Von Runde zu Runde wechselte die Führung, doch am Ende musste sich die Ukraine trotz gutem Schießen den Gastgebern geschlagen geben.

Deutsche Staffeln waren nicht am Start!

Foto: Andrei Ivanov

weitere News

Lisa Vittozzi siegt im Einzel in Ruhpolding

Vergangene Woche auf der Pokljuka hatte sie noch 4 Fehler bei nur einem Schießen fabriziert, …

Johannes Thingnes Boe gewinnt auch die Verfolgung auf der Pokljuka – Doll auf Rang 11

Der erfolgsverwöhnte Norweger Johannes Thingnes Boe hat auch die Verfolgung über 12,5 km auf der Pokljuka …