//Google Analytics //Google Adsense
Sonntag , 24 Oktober 2021

IBU-Cup 2021: Deutsche Single-Mixed-Staffel läuft am Arber auf Rang drei!

Die deutsche Single-Mixed-Staffel mit Lucas Fratzscher und Stefanie Scherer belegte beim IBU-Cup im Hohenzollern-Skistadion am Arber trotz starkem Schneefall einen hervorragenden dritten Rang mit einem Rückstand von +59,7 Sekunden.

Während Lucas Fratzscher nach beiden Stehendschießen jeweils eine Strafrunde laufen mußte, zeigte Stefanie Scherer am Schießstand eine hervorragende Leistung und benötigte für ihre vier Schießeinlagen nur einen Nachlader. Nach den letzten Schießen lag Scherer noch auf Rang zwei, mußte sich aber der läuferisch stärkeren Italienerin Rebecca Passler knapp geschlagen geben.

Der Sieg ging an das norwegische Duo Endre Stroemsheim/Karoline Erdal in einer Gesamtzeit von 41:27,7 Min., die insgesamt zehn Nachlader für die 40 Scheiben benötigten. Rang zwei erkämpften sich Daniele Cappellari und Rebecca Passler aus Italien, die mit einer Strafrunde und neun Nachladern einen Rückstand von +45,0 Sek. auf die siegreichen Norweger hatten.

Foto: Harald Deubert / IBU

Deutsche Mixedstaffel verpaßt Podest knapp!

Als Vierte das Podest ganz knapp verpaßt hat die deutsche Mixedstaffel zum Abschluß des IBU-Cup’s am Arber. Dominik Schmuck lag nach seinem Stehendschießen auf Rang sieben und übergab an Johannes Donhauser, der sich bis auf den dritten Rang vorschieben konnte. Vanessa Voigt mußte nach dem Liegendschießen in die Strafrunde, traf im Stehendanschlag dann alle fünf Scheiben und übergab an Position vier liegend an Schlußläuferin Juliane Frühwirth, die sich nach nur einem Nachlader auf der Schlußrunde der starken Norwegerin Kalkenberg knapp geschlagen geben mußte.

In der Mixedstaffel über 4 x 7,5 km holten die Russen Said Karimulla Khalili , Daniil Serokhvostov, Anastasiia Goreeva und Valeriia Vasnetcova den Sieg mit einer Strafrunde und 15 Nachladern in 1:22: 52,8 Stunden. Das Quartett aus Frankreich wurde Zweiter mit einem Rückstand von +40,3 Sekunden. Norwegen musste sich mit einem Rückstand von +1:06,7 Min. mit dem dritten Platz zufrieden geben.

Foto: Harald Deubert / IBU

Ergebnisse Single-Mixed-Staffel und Mixed-Staffel:

SINGLE-MIXED-STAFFEL:MIXED-STAFFEL:
1. Norwegen41:27,7 Min.NOR1. Russland1:22:52,8 Std.RUS
2. Italien+45,0 Sek.ITA2. Frankreich+40,3 Sek,FRA
3. Deutschland+59,7 Sek.GER3. Norwegen+1:06,7 Min.NOR
4. Frankreich+1:30,0 Min.FRA4. Deutschland+1:13,0 Min.GER
5. Schweden+1:49,5 Min.SWE5. Schweden+2:06,6 Min.SWE
6. Österreich+1:49,9 Min.AUT6. Moldawien+2:37,2 Min.MDA
7. Ukraine+2:13,1 Min.UKR7. Italien+2:56,5 Min.ITA
8. Russland+2:33,3 Min.RUS8. Ukraine+3:24,3 Min.UKR
9. Tschechien+3:07,8 Min.CZE9. Österreich+3:26,9 Min.AUT
10. Finnland+3:24,6 Min.FIN10. Finnland+4:04,7 Min.FIN

weitere News

Simon Schempp – wenn der Kopf will, aber der Körper streikt – Rückblick auf eine erfolgreiche Biathklonkarriere

Für die einen war es keine besonders große Überraschung nach den durchwachsenen Leistungen der vergangenen …

Interview mit Philipp Nawrath: „Ich möchte mich im Weltcupteam etablieren“

In der vergangenen Saison feierte Philipp Nawrath gemeinsam mit Erik Lesser, Benedikt Doll und Arnd …