//Google Analytics //Google Adsense
Samstag , 27 Februar 2021

Staffelsieg für französische Herrenstaffel von Antholz 2021 – Deutschland auf Rang 4

Französische Siegerstaffel beim Herrenrennen von Antholz 2021 – Foto: Christian Einecke

Auf der Hochebene von Antholz hat die französische Herrenstaffel heute den Sieg geholt. Das Quartett, bestehend aus Antonin Guigonnat, Quentin Fillon Maillet, Simon Desthieux und Emilien Jacquelin, setzte sich in einem spannenden Schlusssprint knapp gegen Norwegen durch. Nur 0,8 Sekunden fehlten Sturla Holm Lægreid, Johannes Dale, Tarjei Bø und seinem Bruder Johannes Thingnes am Ende zum Titel, nachdem die Bø-Brüder sogar eine Strafrunde, verursacht durch Dale, herausgelaufen waren.

Auch um den dritten Rang blieb es bis zuletzt spannend. Auf der gesamten Schlussrunde kämpften Russland und Deutschland, vertreten durch Eduard Latypov und Benedikt Doll, gegeneinander. Nachdem Doll jedoch bereits in der vorigen Runde starke Erschöpfung anzumerken gewesen war, fehlten ihm auf den letzten Metern die nötigen Körner, um der Attacke des Russen standzuhalten. Dennoch sicherte Doll seiner Mannschaft mit dem vierten Platz ein weiteres starkes Ergebnis, dessen Basis schon seine Teamkollegen gelegt hatten.

Benedikt Doll (GER) im Ziel – Foto: Christian Einecke

Eine besondere Überraschung lieferte heute das Team aus Finnland, welches mit souveränen Lauf- und Schießleistungen auf dem siebten Rang ins Ziel kam.

Die exakten Biathlon-Ergebnisse von heute:

PlatzierungNameLandStrafrunden + NachladerZeit
1.Antonin Guigonnat
Quentin Fillon Maillet
Simon Desthieux
Emilien Jacquelin
FRA0+91:14:25,8
2.Sturla Holm Lægreid
Johannes Dale
Tarjei Bø
Johannes Thingnes Bø
NOR1+9+0,8
3.Anton Babikov
Matvey Eliseev
Alexander Loginov
Eduard Latypov
RUS1+7+50,8
4.Erik Lesser
Roman Rees
Arnd Peiffer
Benedikt Doll
GER0+6+54,4
5.Didier Bionaz
Tommaso Giacomel
Thomas Bormolini
Dominik Windisch
ITA0+7+1:55,1
6.David Komatz
Simon Eder
Felix Leitner
Julian Eberhard
AUT0+10+2:19,0
7.Tuomas Harjula
Tero Seppala
Jaakko Ranta
Olli Hiidensalo
FIN0+9+2:30,9
8.Artem Pryma
Dmytro Pidruchnyi
Artem Tyshchenko
Anton Dudchenko
UKR0+8+2:36,9
9.Adam Runnalls
Scott Gow
Trevor Kiers
Christian Gow
CAN1+10+2:57,4
10.Rok Trsan
Jakov Fak
Miha Dovzan
Alex Cisar
SLO0+8+3:26,0

weitere News

Oberhof und Ruhpolding bleiben als Weltcupstandorte bis 2026 erhalten!

Die beiden deutschen Weltcup-Standorte Ruhpolding und Oberhof bleiben bis 2026 fester Bestandteil des Kalenders. Das …

Drittes Gold im dritten Rennen für Tiril Eckhoff in der Verfolgung auf der Pokljuka – Franziska Preuss wird Fünfte

Nach ihrem Sieg im Sprint gewinnt die Norwegerin Tiril Eckhoff auch die Verfolgung und holt …