//Google Analytics //Google Adsense
Donnerstag , 28 Januar 2021

Herrmann gewinnt Sprint im menschenleeren Stadion von Nove Mesto

Die beiden Maskottchen vom Weltcup Nové Mesto – Foto: Weltcup Nové Mesto

Es mag so mancher Athletin vorgekommen sein wie ein Trainingswettkampf. Keine begeisterten „Hey!“s bei einem Treffer, keine enttäuschten „Ohhhh!“s bei einem Fehlschuss – im Stadion gab es beim heutigen Sprintrennen am Schießstand reichlich wenig zu hören. Schuld daran war nicht etwa ein Schweigeprotest der Zuschauer, vielmehr glich der Hexenkessel von Nove Mesto an sich mehr einer verlassenen Ruine denn einem Massenspektakel. Grund dafür war der Corona-Virus, der die Veranstalter des tschechischen Weltcups zwang, die Wettkampfserie in diesem Jahr ohne Zuschauer stattfinden zu lassen. Somit gab es heute auch keine Anfeuerungsrufe an der Strecke, dafür aber reichlich viel Sicherheitsabstand zu den Reportern und alles in allem eine ganz andere Wettkampf-Atmosphäre für alle Beteiligten.

Denise Herrmann bei der WM in Antholz 2020 – Foto: Andrei Ivanov

Unter diesen Bedingungen gelang allen voran Denise Herrmann ein nahezu perfektes Rennen. Die 31-Jährige lieferte zwei sehr solide Nullfehlereinlagen am Schießstand ab und ließ sich auch läuferisch nicht den Rang ablaufen. Mit beinahe einer halben Minute Vorsprung vor der Französin Anais Bescond (0 Fehler, +27,2 Sekunden) sicherte sie sich ihren sechsten Weltcup-Einzelsieg ihrer Karriere. Auf den dritten Rang lief Marketa Davidova aus Tschechien, die sich bei ihrem Heimweltcup damit hervorragend präsentierte.

Die weiteren Platzierungen:

PlatzierungNameLandStrafrundenZeit / Rückstand
1.Denise HerrmannGER018:51,0 Minuten
2.Anais BescondFRA0+27,2 Sekunden
3.Marketa DavidovaCZE1+49,7 Sekunden
4.Mari EderFIN1+59,0 Sekunden
5.Tiril EckhoffNOR2+1:11,1 Minuten
6.Hanna OebergSWE1+1:11,7 Minuten
7.Lisa VittozziITA2+1:13,7 Minuten
8.Elvira OebergSWE0+1:22,4 Minuten
9.Monika Hojnisz-StaregaPOL2+1:24,4 Minuten
10.Justine BraisazFRA3+1:24,6 Minuten
13.Franziska PreußGER2+1:34,9 Minuten
28.Vanessa HinzGER2+1:50,4 Minuten
31.Karolin HorchlerGER1+1:54,6 Minuten
62.Janina HettichGER4+2:51,5 Minuten
65.Franziska HildebrandGER 4+3:00,1 Minuten

Morgen folgt dann das Sprintrennen der Herren. Wir wünschen den teilnehmenden Athleten dabei viel Erfolg!

 

weitere News

Staffelsieg für französische Herrenstaffel von Antholz 2021 – Deutschland auf Rang 4

Auf der Hochebene von Antholz hat die französische Herrenstaffel heute den Sieg geholt. Das Quartett, …

Julia Simon gewinnt den Massenstart von Antholz – Franziska Preuß verpasst das Podest knapp

Spannung bis zum Schluss beinhaltete der heutige 12,5-km-Massenstart der Damen in Antholz, beim letzten Stehendanschlag …