//Google Analytics //Google Adsense
Sonntag , 23 Januar 2022

Frankreich gewinnt die Biathlon-Staffel der Damen in Östersund

Am heutigen Sonntag stand die erste Damen-Staffel der Saison beim Biathlon-Weltcup in Östersund 2021 auf der Agenda. Deutschland ging mit der Formation Vanessa Voigt, Denise Herrmann, Janina Hettich und Franziska Preuß an den Start und landete am Ende auf Rang 5. Den Sieg sicherte sich Frankreich vor Belarus und Schweden, das sich knapp im Zielsprint gegen Norwegen durchsetzen konnte.

Justine Braisaz-Bouchet überquert die Ziellinie in Östersund. Foto: Manzoni/IBU

Vanessa Voigt zeigte sich bei ihrem Debüt unbeeindruckt von der Kulisse und dem Gedränge gerade zum Anfang des Rennens. Sie zeigte Nervenstärke am Schießstand und konnte bei beiden Schießeinlagen mit null Fehlern rausgehen. Sie übergab als Vierte an Denise Herrmann, die sich nicht ganz so stark am Schießstand präsentierte wie in den vergangenen Tagen. Zwei Nachlader im Stehendanschlag kosteten sehr viel Zeit, da aber Mona Brorsson, Tiril Eckhoff und Dorothea Wierer in die Strafrunde musste, konnte sie Janina Hettich als Dritte auf die Reise schicken. Diese blieb vollkommen fehlerfrei, musste aber Schweden und Norwegen passieren lassen. Mit Platz 5 ging es für Franziska Preuß ins Rennen. Ihr Rückstand war letztendlich zu groß, um noch entscheidend Einfluss nehmen zu können. So reichtes am Ende zu Rang 5 im ersten Staffelrennen des olympischen Winters.

Frankreich gewinnt die Biathlon-Staffel der Damen

Einen eindrucksvollen Erfolg feierte Frankreich in der Besetzung Anais Bescond, Anais Chevalier-Bouchet, Julia Simon, Justine Braisaz-Bouchet. Das Team kam mit einem großen Vorsprung ins Ziel. Auf dem zweiten Rang kam das Team aus Belarus, bevor es richtig spannend wurde. Schweden sicherte sich den Platz auf dem Podium im Zielsprint vor Norwegen.

PlatzierungLäuferinLandSchießenZeit/Rückstand
1.Anais Bescond,
Anais Chevalier-Bouchet
Julia Simon
Justine Braisaz-Bouchet
FRA0+41:10:30.30
2.Iryna Leshchanka
Dzinara Alimbekava
Jelena Krutschinkina
Hanna Sola
BLR0+6+57,9
3.Linn Persson
Mona Brorsson
Elvira Öberg
Hanna Öberg
SWE2+11+1:09.60
4.Emilie Aagheim Kalkenberg
Tiril Eckhoff
Ingrid Landmark Tandrevold
Marte Olsbu Röiseland
NOR1+7+1:09.80
5.Vanessa Vogt,
Denise Herrmann,
Janina Hettich
Franziska Preuß
GER0+4+1:26.80
6.Lisa Vitozzi
Dorothea Wierer
Samuela Comola
Michela Carrara
ITA1+10+2:58.30
7.Jessica Jislová
Eva Puskarcikova
Marketa Davidova
Lucie Charvátová
CZE1+10+2:59.00
8.Kristina Reztsova
Larisa Kuklina
Swetlana Mironowa
Uliana Nigmatullina
RU0+10+3:10.60
9.Amy Baserga
Lena Häcki
Aita Gasparin
Selina Gasparin
CH1+12+4:07.20
10.Olena Bilosiuk
Anastasia Merkushina
Yulia Dzhima
Darya Blashko
UKR0+11+4:17.70

 

weitere News

Roeiseland gewinnt Verfolgung von Ruhpolding 2022- Öberg-Schwestern auf 2 und 3

Marte Olsbu Roeiseland stellt erneut ihre Konstanz unter Beweis. Mit 20 Treffern und einer guten …

IBU-Cup Brezno-Osrblie: Camille Bened und Emilien Claude aus Frankreich gewinnen Sprints – Justus Strelow wieder bester Deutscher

Mit zwei Siegen gab es für die Equipe Tricolore beim IBU-Cup im slowakischen Brezno-Osrblie allen …