//Google Analytics //Google Adsense
Mittwoch , 4 August 2021

Dominik Landertinger feiert in Oberhof sein Comeback!

Dominik Landertinger (Foto: ÖSV/Gerald Sonnberger)

Nach der Weihnachts- und Neujahrspause beginnt für die Biathleten in Oberhof das zweite Drittel der Weltcupserie. Dominik Landertinger, der zuletzt mit dem Staatsmeistertitel in Hochfilzen Selbstvertrauen tanken konnte, wird in Thüringen sein Weltcup-Comeback feiern.
„Ich habe mich über meinen ersten Meistertitel in Hochfilzen sehr gefreut. Vor allem mit der Trefferquote und den schnellen Schießzeiten war ich sehr zufrieden. Läuferisch merke ich, dass ich mich noch extrem plagen muss, aber das braucht einfach ein paar Rennen. Die Strecke in Oberhof ist äußerst schwierig, aber natürlich will ich dort anschreiben und gute Punkte machen. Ich freue mich endlich wieder dabei zu sein und will mich von Rennen zu Rennen steigern. Spätestens in Antholz möchte ich in Topform sein.“ so Dominik Landertinger.

Fehlen wird dem ÖSV-Team hingegen Simon Eder. Der Routinier aus Saalfelden ist über Weihnachten an einem grippalen Infekt erkrankt und noch nicht hundertprozentig fit. Sven Grossegger fällt mit Fieber ebenfalls aus.

ÖSV-Team Weltcup Oberhof (GER):

Herren (6):
Brunner Peter, Eberhard Julian, Eberhard Tobias, Hörl Fabian, Landertinger Dominik, Leitner Felix

Damen (4):
Hauser Lisa, Hoffmann Susanne, Innerhofer Katharina, Rieder Christina

weitere News

Sturla Holm Laegreid – Der Überflieger

Vor der Saison 2020/21 kannten wohl nur Biathlonexperten seinen Namen. Nach 26 Rennen beendete er …

100.000 Bäume – Ziel der Biathlon Climate Challenge erreicht

Die Internationale Biathlon Union freut sich, bekanntgeben zu können, dass die Biathlon Climate Challenge ihr …