//Google Analytics //Google Adsense
Mittwoch , 27 Januar 2021

Blinkfestival erstmals ohne Zuschauer ausgetragen

Die Gewinner des Schießwettbewerbs sind Marte Olsbu Roeiseland und Lars Helge Birkeland – Foto: Blinkfestivalen/Hans Lie

Das diesjährige Blinkfestival im norwegischen Sandnes fand erstmals in seiner Geschichte nur mit einheimischen Athleten und ohne Zuschauer statt. Um das Event trotzdem einem breitem Publikum zugänglich zu machen, wurden die Wettkämpfe vom norwegischen Rundfunksender NRK übertragen.

Bei den Biathleten wurden der Super-Sprint, Massenstart und ein Schießduell durchgeführt. Die junge Karoline Knotten gewann überraschend den Super-Sprint der Damen vor Ingrid Landmark Tandrevold und Marte Olsbu Roeiseland. Tandrevold sicherte sich dann den Sieg im Massenstart vor Marte Olsbu Roeiseland und Juni Arnekleiv, die als einzige Athletin ohne Fehlschuss auskam. Beim Schießduell setzte sich Marte Olsbu Roeiseland durch. Tiril Eckhoff belegte in keinem Rennen einen Podiumsplatz.

Den Super-Sprint der Männer gewann Vetle Sjaastad Christiansen vor Tarjei Boe und Vebjorn Sorum. Johannes Thingnes Boe lief in diesem Rennen auf den vierten Platz. Lars Helge Birkeland war der beste Athlet im Massenstart. Auf den Plätzen zwei und drei folgten Herman Dramdal Borge und Vetle Sjaastad Christiansen. Birkeland war auch im Schießduell der Sieger.

Foto: Blinkfestivalen/Øyvind Andersen

weitere News

Erfolgreiche Weltcupwoche in Oberhof für das deutsche Team – Talkathlon-Podcast

Ein Sieg in der Staffel und zwei Podestplätze für das deutsche Team gab es in …

Letzter Weltcup vor der WM: Biathlon in Antholz

Im letzten Weltcupwochenende vor der Weltmeisterschaft auf der Pokljuka (10. bis 21. Februar 2021) ist …