//Google Analytics //Google Adsense
Montag , 27 September 2021

WM Hochfilzen: Deutsche Mixedstaffel sorgt für Goldenen Auftakt

Sieben Jahre nach dem letzten WM-Triumpf einer deutschen Mixedstaffel sorgten Vanessa Hinz, Laura Dahlmeier, Arnd Peiffer und Simon Schempp für einen grandiosen Auftakt bei den Biathlon-Weltmeisterschaften 2017 in Hochfilzen. Zum dritten Mal holte Deutschland Gold in der Mixed-Staffel und eröffnete damit erfolgreich die Medaillenjagd in Hochfilzen. Zweiter wurde die Staffel aus Frankreich. Das Quartett aus Russland sicherte sich die Bronzemedaille. Bei Letzteren gab Europameister Alexander Loginov sein Weltcup-Comeback nach abgesessener Dopingsperre.

Foto: Andrei Ivanov

Für Italien, die exakt in der Besetzung mit Lisa Vittozzi, Dorothea Wierer, Lukas Hofer und Dominik Windisch zu Beginn der Saison in Östersund Dritte wurden, blieb nur der undankbare vierte Platz. Dominik Windisch fehlt am Ende eine knappe halbe Minute nach vorn. WM-Gastgeber Österreich, die Anfangs durch Lisa Theresa Hauser auch vorne mitmischen konnten, kamen auf Rang neun ins Ziel.

Eine Enttäuschung musste die Norweger verkraften. Nachdem Marte Olsbu anfangs vorn mit lief, leisteten sich Tiril Eckhoff und Johannes Thingnes Boe jeweils eine Strafrunde. Für Emil Hegle Svendsen war da nicht mehr viel zu machen, er brachte die favorisierte skandinavische Staffel leduglich auf Rang acht.

Vom Start weg bewegten sich die deutschen Athleten im Kreis der Führenden – und das trotz der zwei Nachlader von Vanessa Hinz und deren vier von Laura Dahlmeier. Letztere schaffte es auf ihrer Schlussrunde dennoch, die deutsche Staffel in Führung zu bringen.
Arnd Peiffer gab die Führung nur noch mal kurz ab. Mit zwei blitzsauberen Schießeinlagen zeigte der 29-Jährige ein überragendes Rennen und verschaffte seinem Team den entscheidenden Vorsprung.

Deutschlands Schlußläufer Simon Schempp ging mit 21 Sekunden Vorsprung vor Anton Shipulin und Martin Fourcade auf die Strecke. Nach einem souveränen Liegendschießen wackelte Schempp beim Stehendanschlag nur kurz. Doch ein Nachlader reichte für die fünf Scheiben. Simon Schempp hatte auf der Schlußrunde alles unter Kontrolle, verteidigt die Führung und führte die deutsche Mixed-Staffel zum ersten Weltmeistertitel seit 2010!

Foto: Andrei Ivanov

weitere News

Deutsche Meisterschaften 2021 – Deutschlands Skijäger zu Gast im Hohenzollern Skistadion

Kommendes Wochenende heißt das umgebaute und renovierte Hohenzollern Skistadion am Großen Arbersee die Elite des …

Anais Chevalier-Bouchet und Sturla Holm Laegreid gewinnen Martin Fourcade Nordic Festival

Bei der zweiten Ausgabe des Martin-Fourcade-Nordic-Festivals in Annecy Le Grand Bornand, das vom 3. bis …