Montag , 6 Februar 2023

Unplanmäßige Wechsel im deutschen Damen-Team

Foto: Karl-Heinz Merl, TV-Sport.de

Eigentlich war geplant, daß es erst nach dem ersten Weltcup-Block zu einem eventuellen Wechsel im deutschen Damen-Team kommen sollte.

Doch nach den schwachen Leistungen – vor allem beim Weltcup in Hochfilzen vergangenes Wochenende, wird es bei den deutschen Biathlon-Damen schon jetzt außerplanmäßige Änderungen geben. Für die letzten Wettkämpfe des Jahres 2019 im französischen Annecy-Le Grand Bornand hat das Trainerteam entschieden, dass Franziska Hindebrand, Karolin Horchler und Anna Weidel nicht mit nach Frankreich reisen werden und durch Maren Hammerschmidt, Marion Deigentesch und Janina Hettich ersetzt werden.

Neben diesen Dreien werden Denise Herrmann, Vanessa Hinz und auch Franziska Preuß, die in Hochfilzen krankheitsbedingt bereits nach dem Sprint abgereist war, das deutsche Damen-Team komplettieren.

Sowohl Hammerschmidt, die nach längerer Verletzungspause wieder ins Weltcup-Team zurückkehrt, als auch Marion Deigentesch und Janina Hettich zeigten im IBU-Cup starke Leistungen. Für Marion Deigentesch vom SV Oberteisendorf ist es die Premiere im Weltcup, während Janina Hettich bereits beim Weltcupfinale 2019 in Oslo erste Weltcuppunkte sammeln konnte.

Die Damen starten am Freitag, den 20.12.2019 um 14.15 Uhr mit dem Sprint über 7,5 km ins Weltcupwochenende in Frankreich. Am Samstag, 21.12.2019 um 15.00 Uhr steht die Verfolgung auf dem Programm und am Sonntag, den 22.12.2019 geht der erste Massenstart der Saison 2019/20 über die Bühne.

Foto: Hendrik Osula

 

weitere News

Denise Herrmann-Wick gewinnt Verfolgung von Antholz

Denise Herrmann-Wick holt sich ihren 10. Weltcupsieg in der Verfolgung von Antholz vor Lisa Vittozzi …

Johannes Thingnes Bø gewinnt der Sprint in Antholz 2023

Johannes Thingnes Bø ist weiterhin das Maß der Dinge im Biathlon-Weltcup 2023. Auch im Sprint …