//Google Analytics //Google Adsense
Sonntag , 18 April 2021

Norwegische Mixed-Staffel holt erste Goldmedaille bei den Weltmeisterschaften auf der Pokljuka vor Österreich und Schweden – deutsche Staffel auf Rang 7

Die Titelverteidiger aus Norwegen stellen erneut ihre Dominanz unter Beweis und sichern sich die erste Goldmedaille der Weltmeisterschaften 2021 auf der slowenischen Pokljuka vor den Staffeln aus Österreich und Schweden. Mit Startläufer Sturla Holm Laegreid, Johannes Thingnes Bø, Tiril Eckhoff und Marte Olsbu Roeiseland zeigten die Favoriten eine grandiose Leistung und holen wie schon im letzten Jahr Gold für Norwegen. Silber geht völlig verdient aber etwas überraschend an die Staffel aus Österreich mit David Komatz, Simon Eder, Dunja Zdouc und Lisa-Theresa Hauser. Dritte und damit Bronzegewinner wird die schwedische Staffel mit Sebastian Samuelson, Martin Ponsiluoma, Linn Persson und Hanna Öberg. Die deutsche Staffel landete auf einem enttäuschenden siebten Platz.

Strahlende Silbermedaillengewinner aus Österreich:
Simon Eder, Dunja Zdouc, Lisa Theresa Hauser, David Komatz. Foto: © Manzoni/IBU.

Norwegische Staffel von Beginn an stark – deutsche Staffel weit zurück

Der norwegische Startläufer Laegreid brachte sein Team von Beginn ab in eine gute Ausgangsposition und übergab auf Rang drei hinter Belarus und Frankreich. Beim deutschen Startläufer Erik Lesser lief es heute überhaupt nicht. Mit insgesamt vier Nachladern und keiner guten Laufzeit übergab er nur auf Rang 17 und mit sehr großem Abstand auf Arnd Peiffer. Johannes Thinges Bø übernahm dann frühzeitig die Führung vor Frankreich und baute den Vorsprung auf der Strecke immer weiter aus. Arnd Peiffer brauchte insgesamt zwar nur einen Fehler, aber konnte zeitlich nichts gut machen. Der Norweger übergab mit einem Vorsprung von über einer halben Minute vor Frankreich und der Ukraine, Deutschland wechselte auf Rang 12.

Tiril Eckhoff konnte den Vorsprung trotz Nachlader verteidigen und auf der Schlussrunde erneut ausbauen. Denise Herrmann machte zunächst auf der Strecke Plätze gut, konnte im Stehendschießen jedoch die Strafrunde nur knapp verhindern, sodass der Abstand zum Podest weiter groß blieb. Eckhoff übergab mit einer halben Minute Vorsprung auf die Ukraine, sowie mit knapp einer Minute vor Schweden und Österreich. Die bis dahin aussichtsreiche Staffel aus Frankreich musste in die Strafrunde und fiel zurück, Deutschland übergab auf Rang 7.

Die norwegische Schlussläuferin Marte Olsbu Roeiseland machte es beim Stehendschießen dann noch mit drei Nachladern spannend, konnte die Strafrunde aber verhindern und lief das Rennen sicher auf Rang 1 ins Ziel. Die starke österreichische Schlussläuferin Lisa-Theresa Hauser konnte ihre Staffel zunächst an die Ukrainerin heranlaufen. Aufgrund besserer Schießleistung ging sie als zweite vom Schießstand und holte Silber für Österreich. Grundstein dieser herausragenden Leistung für Österreich war sicherlich das sehr gute Schießen mit insgesamt nur zwei Nachladern.

Dahinter wurde es um Rang drei spannend. Die Staffeln aus Schweden, Ukraine und Frankreich gingen innerhalb von weniger als zehn Sekunden auf die Schlussrunde. Auch Franziska Preuss versuchte hier noch einmal alles, brauchte aber zwei Nachlader und konnte sich nicht über Rang 7 hinaus verbessern. Auf der Schlussrunde kam es dann zum Zweikampf um Bronze zwischen den Staffeln aus Schweden und der Ukraine, den die Schwedin auf der Zielgeraden für sich und ihr Team entscheiden konnte.

Ergebnis der heutigen Mixed-Staffel auf der Pokljuka

PlatzierungNameLandStrafrunde+NachladerZeit
1Sturla Holm Laegreid
Johannes Thinges Boe
Tiril Eckhoff
Marte Olsbu Roeiseland
NOR0+111:20.19.3
2David Komatz
Simon Eder
Dunja Zdouc
Lisa Theresa-Hauser
AUT0+2+27.0
3Sebastian Samuelson
Martin Ponsiluoma
Linn Persson
Hanna Öberg
SWE0+8+30.6
4Artem Pryma
Dmytro Pidruchnyi
Yulia Dzhima
Olena Pidhrushna
UKR0+8+31.1
5Emilien Jaquelin
Quentin Fillon Maillet
Anais Chevalier-Bouchet
Julia Simon
FRA1+10+46.2
6Didier Bionaz
Lukas Hofer
Dorothea Wierer
Lisa Vittozzi
ITA0+6+58.9
7Erik Lesser
Arnd Peiffer
Denise Herrmann
Franziska Preuss
GER0+11+1:04.9
8Christian Gow
Scott Gow
Nadia Moser
Emma Lunder
CAN0+6+2:06.0
9Alexander Loginov
Eduard Latypov
Svetlana Mironova
Uliana Kaisheva
RBU2+9+2:11.4
10Benjamin Weger
Jeremy Finello
Selina Gasparin
Lena Haecki
SUI1+9+2:38.5

weitere News

Weltcupsieg für Lukas Hofer im Biathlon-Sprint von Östersund 2021

Lukas Hofer aus Italien gewinnt den letzten Sprint der Saison 2020/21. Ihm folgen Sebastian Samuelsson …

Tiril Eckhoff gewinnt den Sprint beim Weltcup in Östersund 2021

Zum Auftakt des letzten Weltcups in diesem Winter führte der Weg der Biathlon-Damen nach Östersund …