//Google Analytics //Google Adsense
Sonntag , 24 Oktober 2021

IBU-Cup Arber 2021: Heimsieg für deutsche Herrenstaffel – Damen werden Dritte!

Foto: H. Deubert / IBU

Mit einem Sieg und einem dritten Rang endete der erste Teil des IBU-Cups im Biathlon am Arber im Bayerischen Wald.

Für die 4 x 7,5 km Staffel der Männer gelang Deutschland mit Justus Strelow, Dominic Schmuck, Danilo Riethmüller und Philipp Nawrath der Sieg. Mit insgesamt 10 Nachladern feierte das deutsche Quartett in einer Gesamtzeit von 1:13:36,7 Std. im Hohenzollern Skistadion einen souveränen Sieg. Das ukrainische Team belegte mit 1:01.9 Min. Rückstand den zweiten Platz. Das französische Quartett kam mit einem Rückstand von 1:04,5 Min. auf Rang drei. Die als Favoriten ins Rennen gegangenen Norweger verpaßten als Vierte das Podest.

Startläufer Justus Strelow schickte nach insgesamt fünf Nachladern auf Rang sieben liegend Dominik Schmuck ins Rennen, der schnell die Lücke nach vorne schließen konnte und sich bis auf den zweiten Rang hinter die führenden Russen vorschob. Danilo Riethmüller übernahm die Führung und hielt diese bis zum letzten Wechsel. Philipp Nawrath führt mit zwei fehlerfreien Schießen das deutsche Team zum verdienten Sieg.

Deutsche Damen werden Dritte!

Kurz zuvor erreichte die Deutsche Damenstaffel bei der ersten Entscheidung des Winters über 4 x 6 km den dritten Rang. Franziska Hildebrand als Startläuferin übergibt als Vierte an Stefanie Scherer, die nach zwei Nachladern auf Rang fünf zurück fiel. Zwei fehlerfreie Schießen von Vanessa Voigt beendeten den zweiten Platz, hinter den führenden Schwedinnen. Schlußläuferin Marion Deigentesch sicherte mit einem Rückstand von +1:09,7 Min. den dritten Rang.

Der Sieg ging an die favorisierte Damenstaffel aus Russluand. Mit insgesamt sieben Nachladern und einer Gesamtzeit von 1:08:10,4 Std. setzten sich Valeriia Vasnetcova , Anastasiia Goreeva, Anastasia Shevchenko und Tatiana Akimova. Mit 37,2 Sek. Rückstand und 10 Nachladern belegte Schweden mit Ingela Andersson, Tilda Johansson, Anna Magnusson und Elisabeth Hoegberg den zweiten Platz.

Foto: H. Deubert / IBU

weitere News

Simon Schempp – wenn der Kopf will, aber der Körper streikt – Rückblick auf eine erfolgreiche Biathklonkarriere

Für die einen war es keine besonders große Überraschung nach den durchwachsenen Leistungen der vergangenen …

Interview mit Philipp Nawrath: „Ich möchte mich im Weltcupteam etablieren“

In der vergangenen Saison feierte Philipp Nawrath gemeinsam mit Erik Lesser, Benedikt Doll und Arnd …