//Google Analytics //Google Adsense
Sonntag , 18 April 2021

Deutsche Männerstaffel gewinnt überragend in Nove Mesto vor Russland und Norwegen

Es ist der erste Staffelsieg für die deutschen Männer seit dem Weltcup in Antholz vor vier Jahren. Mit insgesamt nur fünf Nachladern und schnellen Laufzeiten gewinnen Erik Lesser, Benedikt Doll, Arnd Peiffer und Philipp Nawrath mit über einer Minute Vorsprung im tschechischen Nove Mesto überragend das letzte Staffelrennen dieser Weltcupsaison. Rang zwei geht an die Staffel aus Russland, dritte wird die Männerstaffel aus Norwegen, die sich damit auch die Kristallkugel in dieser Disziplin holt.

Erster Sie für die deutsche Staffel nach vier Jahren:
Erik Lesser, Arnd Peiffer, Philipp Nawrath, Benedikt Doll. Foto: Manzoni/IBU

Dominanter Auftritt der deutschen Männer

Erik Lesser ließ die schlechten Erlebnisse bei der Weltmeisterschaft auf der Pokljuka links liegen und zeigte ein brillantes Rennen. In der Loipe stark und mit nur zwei Nachladern am Schießstand konnte er auf seiner Schlussrunde den Norweger Laegreid überholen und übergab auf Rang 1 auf Benedikt Doll. Dieser konnte die Spitzenposition mit nur einem Nachlader verteidigen und den Vorsprung etwas ausbauen vor der Staffel aus Frankreich. Der zweite norwegische Starter Johannes Dale handelte sich beim Stehendschießen eine Strafrunde ein und fiel so zunächst zurück.

Arnd Peiffer hatte es dann mit Simon Desthieux als erstem Verfolger zu tun. Dank fehlerfreiem Liegendschießen und nur einem Nachlader im Stehen konnte er seinen Vorsprung auf den Franzosen ausbauen. Tarjei Bø konnte die norwegische Staffel zunächst schnell wieder vorlaufen, hatte beim Stehendschießen dann allerdings etwas Pech mit dem Wind und schoss die zweite Strafrunde für Norwegen, wodurch der Rückstand auf fast zwei Minuten anwuchs.

Schlussläufer Philipp Nawrath läuft Staffelsieg sicher ins Ziel

Der ins Team gerückte Philipp Nawrath behielt mit einem Nachlader liegend die Führung, während Emilien Jaquelin beim Liegendschießen nur eine Scheibe traf und sich somit vier Strafrunden für Frankreich leistete. Stattdessen liefen die Staffeln aus Norwegen und Russland auf die weiteren Podestplätze vor. Und auch das letzte Schießen absolvierte der deutsche Schlussläufer ganz gelassen und lief den Sieg entspannt nach Hause. Der norwegische Schlussläufer Johannes Thingnes Bø schoss wie schon seine Kameraden zuvor auch eine Strafrunde und konnte den russischen Schlussläufer Latypov nicht mehr einholen.

Freuen sich über den zweiten Platz in Nove Mesto: Eduard Latypov, Alexander Loginov, Matvey Eliseev, Said Karimulla Khalili. Foto: Manzoni/IBU

Übersicht über die heutigen Staffelergebnisse in Nove Mesto

PlatzierungNamenLandStrafrundenZeit
1Erik Lesser
Benedikt Doll
Arnd Peiffer
Philipp Nawrath
GER0+61:03:26.6
2Said Karimulla Khalili
Matvey Eliseev
Alexander Loginov
Eduard Latypov
RUS0+8+1:21.7
3Sturla Holm Laegreid
Johannes Dale
Tarjei Boe
Johannes Thingnes Boe
NOR3+9+1:33.2
4Miha Dovzan
Jakov Fak
Klemen Bauer
Rok Trsan
SLO0+8+2:13.2
5Antonin Guigonnat
Quentin Fillon Maillet
Simon Desthieux
Emilien Jaquelin
FRA4+9+2:14,7
6David Komatz
Simon Eder
Felix Leitner
Harald Lemmerer
AUT0+5+2:17.0
7Didier Bionaz
Lukas Hofer
Tommaso Giacomel
Dominik Windisch
ITA1+15+2:48.1
8Mikita Labastau
Anton Smolski
Maksim Varabei
Dzmitry Lazouski
BEL1+7+3:26.6
9Artem Tyshchenko
Dmytro Pidruchnyi
Anton Dudchenko
Bogdan Tsymbal
UKR3+12+4:03.3
10Michal Krcmar
Ondrej Moravec
Milan Zemlicka
AdamVaclavik
CZE1+11+4:21.6

weitere News

Weltcupsieg für Lukas Hofer im Biathlon-Sprint von Östersund 2021

Lukas Hofer aus Italien gewinnt den letzten Sprint der Saison 2020/21. Ihm folgen Sebastian Samuelsson …

Tiril Eckhoff gewinnt den Sprint beim Weltcup in Östersund 2021

Zum Auftakt des letzten Weltcups in diesem Winter führte der Weg der Biathlon-Damen nach Östersund …