Montag , 6 Februar 2023

Denise Herrmann und Simon Schempp gewinnen Race-Night in Deggendorf

Foto: Sarah Blechschmidt

Die dritte Auflage der Zurich Race-Night 2019 gewinnen das Duo Denise Herrmann und Simon Schempp. Nach insgesamt acht Schießfehlern landeten die Verfolgungsweltmeisterin von 2019 und ihr Teampartner Simon Schempp mit einem Vorsprung von +2:21,0 Minuten vor dem Duo Marion Deigentesch/Matthias Dorfer (10 Schießfehler) auf dem ersten Platz. Die Schweizerin Leni Häcki – einzige ausländische Starterin im Feld – und Marco Groß belegten nach insgesamt 21 Schießfehlern mit einem Rückstand von +3:30,7 Min. den dritten Rang.

Nach dem 2017 und 2018 die Zurich Race-Night im Glasdorf Bodenmais stattfand, zog Veranstalter René Altenburger-Koch von der Bayerwald Event UG nach Deggendorf um und baute auf dem Festplatz einen Biathlonstand auf.

Foto: Sarah Blechschmidt

Um für das große Finale im Massenstart die Team zusammenstellen zu können mußte ein Prolog gelaufen werden. Bei den Damen gewann Janina Hettich vor Nadine Horchler, Lena Häcki, Juliane Frühwirth, Hanna Kebinger, Marion Deigentesch, Marie Heinrich und Denise Herrmann auf Rang acht. Den Prolog der Herren gewann Simon Schempp, gefolgt von Lukas Fratzscher, Matthias Dorfer, Justus Strelow, Erik Weick, den Brüdern Marco und Simon Groß sowie Philipp Horn auf dem achten Rang.

Endergebnis Zurich Race-Night 2019:
1. Denise Herrmann/Simon Schempp (8 Fehler, 31:34,0 Min.)
2. Marion Deigentesch/Matthias Dorfer (10 Fehler, + 2:21,0 Min.)
3. Lena Häcki/Marco Groß (21 Fehler, + 3:30,7 Min.)
4. Hanna Kebinger/Justus Strelow (20 Fehler, + 4:06,0 Min.)
5. Nadine Horchler/Simon Groß (17 Fehler, + 4:17,2 Min.)
6. Juliane Frühwirt/Erik Weick (20 Fehler, + 4:31,0 Min.)
7. Marie Heinrich/Lukas Fratzscher (22 Fehler, + 5:22,7 Min.)
8. Janina Hettich/Philipp Horn (26 Fehler, + 6.40,2 Min.)

weitere News

Denise Herrmann-Wick gewinnt Verfolgung von Antholz

Denise Herrmann-Wick holt sich ihren 10. Weltcupsieg in der Verfolgung von Antholz vor Lisa Vittozzi …

Johannes Thingnes Bø gewinnt der Sprint in Antholz 2023

Johannes Thingnes Bø ist weiterhin das Maß der Dinge im Biathlon-Weltcup 2023. Auch im Sprint …