Sonntag , 5 Februar 2023

Frankreich bricht deutsche Staffeldominanz

Foto: Karl-Heinz Merl, Biathlon-News.de

Erster Podestplatz für die deutsche Mannschaft beim Weltcup in Oberhof. Die deutsche Damenstaffel belegt den zweiten Platz hinter Frankreich.

Die französische Staffel um Anais Bescond, Anais Chevalier, Celia Aymonier und Justine Braisaz setzte sich trotz einer Strafrunde gegen die Konkurrenz von 20 Staffeln durch. Justine Braisaz kam mit einem Vorsprung von 32 Sekunden ins Ziel und sicherte ihrem Team so den Sieg.

Foto: Karl-Heinz Merl, Biathlon-News.de

Für das deutsche Team ging der Wettkampf verhalten los. Startläuferin Vanessa Hinz brauchte beim ersten Schießen alle drei Nachlader und schoss im Stehendanschlag eine Strafrunde. Das warf die Staffel auf Platz 14 zurück. Denise Herrmann war sehr schnell auf der Strecke unterwegs und brachte Deutschland durch eine fehlerfreie Schießeinlage im Stehendanschlag bis auf Platz zwei nach vorn. Denise Herrmann sagte nach dem Rennen: „Unsere Skier waren heute sehr schnell. So konnte ich die beste Position für Franziska herausholen“. Franziska Preuss schoss zweimal fehlerfrei und verließ den Schießstand als Erste. Auf der Schlussrunde musste sie Celia Aymonier jedoch ziehen lassen. Maren Hammerschmidt sicherte den zweiten Platz für Deutschland bis ins Ziel ab, musste aber nach dem Stehendschießen ebenfalls in die Strarunde.

Franziska Preuß (GER) – Foto: Karl-Heinz Merl, Biathlon-News.de

Auf Platz drei landete das Quartett aus Schweden. Linn Persson, Anna Magnusson, Elisabeth Hoegberg und Mona Brorsson schossen keine Starfrunde und sorgten so für das gute Ergebnis ihres Teams. „Es war heute unser Tag. Wir sind sehr glücklich mit unserem Ergebnis“, sagte Anna Magnusson.

Die Staffel aus Russland belegte den vierten Platz vor der Ukraine. Die italienische Staffel landete auf Platz sechs, jedoch lagen sie zwischenzeitlich durch Dorothea Wierer in Führung.

weitere News

Lisa Theresa Hauser gewinnt Massenstart von Annecy – Vanessa Voigt beste Deutsche

Den heutigen Massenstart über 12,5 km und damit auch das letzte Weltcup-Rennen im Jahr 2022 …

Johannes Thingnes Boe auch im Sprint von Le Grand Bornand unschlagbar – Doll auf Rang 3

Auch beim heutigen Sprint der Herren über 10 km in Annecy – Le Grand-Bornand kam …