//Google Analytics //Google Adsense
Freitag , 14 Mai 2021

IBU-Cup Martell: Simon Schempp beim Super-Sprint auf dem Podest!

Simon Schempp – Foto: Andrej Ivanov

Mit einem Podestplatz im Super-Sprint kehrte Simon Schempp ins Renngeschehen zurück. Der vierfache Weltmeister, der nach seinen schwachen Leistungen nicht für die WM in Antholz nominiert wurde, belegte hinter dem siegreichen Norweger Vebjörn Sörum (14:15,1 Min.) mit einem Rückstand von +8,1 Sek. einen hervorragenden zweiten Rang beim IBU-Cup in Martell. Dritter wurde der Russe Kirill Streltsov (+8,6 Sek.). Alle drei blieben am Schießstand fehlerfrei.

Das gute Ergebnis der deutschen Männer rundeten Lucas Fratzscher als Vierter (1/+10,7 Sek.), Dominic Schmuck auf Rang 12 (0/+31,8 Sek.), Roman Rees als 16. (2/+43,0 Sek.) und Justus Strelow auf dem 24. Rang ab. Erik Lesser enttäuschte in der Qualifikation mit dem 39. Rang und verfehlte das Finale.

Stefanie Scherer beste bei den Damen!

Beim Super-Sprint der Damen belegte Stefanie Scherer (0/+21,5 Sek.) als beste Deutsche den fünften Rang, einen Rang vor ihrer Teamkollegin Sophia Schneider (1/+24,1 Sek.) auf Rang sechs. Die weiteren deutschen Starterinnen hatten mit dem Ausgang des Rennens nichts mehr zu tun. Anna Weidel (1/51,3 Sek.) wurde 13. und Maren Hammerschmidt kam nach insgesamt fünf Strafrunden auf Rang 28 ins Ziel (+2:09,3 Min.) Vanessa Voigt als 37. und Marion Deigentesch als 67. schieden bereits in der Qualifikation aus.

Das Finale gewann die Schwedin Ingela Andersson mit einer Strafrunde in einer Gesamtzeit von 16:05 Min. vor der Russin Jewgenia Pawlowa (1/+8,1 Sek.) und der jungen Schweizerin Amy Baserga (0/+13,9 Sek.).

weitere News

Weltcupsieg für Lukas Hofer im Biathlon-Sprint von Östersund 2021

Lukas Hofer aus Italien gewinnt den letzten Sprint der Saison 2020/21. Ihm folgen Sebastian Samuelsson …

Biathlon-Weltcup 2021: Saisonabschluss in Östersund

Die Biathlon-Saison 2020/2021 endet an diesem Wochenende mit dem Weltcup in Östersund. Das schwedische Organisationskommitee …