//Google Analytics //Google Adsense
Mittwoch , 8 Dezember 2021

Was macht eigentlich … Helena Ekholm (ehemals Jonsson)?

Helena Ekholm ist bei der WM von Östersund als TV-Expertin neben Yvette Hermundstad im Einsatz – Foto: Lisa Gerth

Die Biathlon-Fans, die die Weltmeisterschaft von Östersund im schwedischen Fernsehen verfolgt haben, sahen ein bekanntes Gesicht. Helena Ekholm war als TV-Expertin beim Sender SVT im Einsatz. Die Wettkämpfe von Östersund fanden direkt vor ihrer Haustür statt. Schon 2004 zog sie nach Östersund, um dort an der Mittuniversitetet Betriebswirtschaft zu studieren. „Nach meiner Karriere wollte ich in Östersund bleiben und eine Familie gründen“, sagt Helena Ekholm. Seit 2010 ist sie mit David Ekholm verheiratet, ebenfalls ein ehemaliger Biathlet. Ihre Kinder Moa, fünf Jahre alt, und Sam, zwei Jahre alt, vervollständigen das Familienglück.

Als sie 2012 ihre Biathlon-Karriere beendete, war Helena Ekholm eine der erfolgreichsten schwedischen Biathletinnen. Sie wurde drei Mal Weltmeisterin, gewann eine Silbermedaille und vier Bronzemedaillen. In der Saison 2008/2009 gewann sie den Gesamt-Weltcup. Im Weltcup stand sie 17 Mal auf dem obersten Treppchen (13 Einzelsiege). Nur eine Medaille bei Olympischen Winterspielen blieb ihr verwehrt. Zu ihrem Trainer Wolfgang Pichler hat Helena Ekholm bis heute Kontakt. Gerade während der Tage von Östersund liefen sich die Beiden häufig über den Weg. „Es wird sehr schwer werden, Wolfgang als Trainer des schwedischen Teams zu ersetzen“, sagt Helena Ekholm über das Karriere-Ende von Wolfgang Pichler. Auch mit ihrer ehemaligen Teamkollegin Elisabeth Högberg tauscht sie sich regelmäßig aus. „Ich vermisse die Biathlon-Gemeinschaft. Mit den anderen Athleten im Team zusammen sein und gemeinsame Unternehmungen machen. Das fehlt mir. Es war immer eine gute Atmosphäre“, sagt Helena Ekholm. Die Weltcuprennen vermisst sie jedoch nicht. „Meine Zeit als Leistungssportlerin ist vorbei. Aber ich genieße es, mir die Rennen im Fernsehen anzuschauen.“

Sport hat immer noch eine große Bedeutung in Helena Ekholms Leben. Sie arbeitet als selbstständige Personal-Trainerin und ist fast täglich im Fitnessstudio. „Ich trainiere immer noch sehr viel, aber was ich heute in einer Woche mache, habe ich als Athlet an einem Tag gemacht.“ Im Frühjahr 2019 beginnt sie eine Ausbildung als Ernährungsberaterin. Außerdem hält sie Vorträge über Motivation und Trainingsmethoden. Als TV-Expertin will sie auch in der nächsten Saison wieder unterwegs sein. Im Biathlonsport kennt sie sich immer noch gut aus. „Vor der Weltmeisterschaft habe ich gesagt, dass Schweden drei Medaillen holt. Ich habe Recht behalten.“

 

weitere News

Was macht eigentlich…Kati Wilhelm?

Wir schreiben den 17. April 2010. Die Weltcupsaison 2009/10 ist bereits seit einigen Wochen vorbei, …

Was macht eigentlich … Alexis Boeuf?

Alexis Boeuf hat die Perspektive gewechselt. Im Dezember 2014 beendete der Franzose seine Biathlonkarriere. Bis …