//Google Analytics //Google Adsense
Dienstag , 19 Januar 2021

Kein neuer Vertrag für Ricco Groß

Ricco Groß wird in der nächsten Saison nicht mehr Cheftrainer der russischen Herrenbiathlonmannschaft sein. Der russische Biathlonverband habe ihm kein neues Angebot unterbreitet, berichtet Wladimir Barnaschow, Vorsitzender des Trainerrates im russischen Biathlonverband. Sein Vertrag endet somit am 30. April. Seit 2015 war Ricco Groß für die russische Mannschaft um Anton Shipulin verantwortlich. „Es war eine interessante, ereignisreiche Zeit. Sie war nicht unerfolgreich und doch mit dem Schlusspunkt Olympische Spiele und deren unschönen Begleiterscheinungen unbefriedigend“, sagte der 47-Jährige.

Bereits Ende März berichtete die österreichische Kronenzeitung, dass Ricco Groß zur neuen Saison Österreichs Biathlon-Team trainieren wird. Diese Spekulationen wurden jedoch nicht bestätigt. Erst nach der Analysesitzung im April will der ÖSV den Nachfolger von Reinhard Gösweiner bekannt geben. „Ich habe interessante Anfragen und werde zeitnah eine Entscheidung über meine künftige Aufgabe treffen“, sagte der neunmalige Weltmeister Groß.

Ricco Gross – Foto: RBU via Twitter

weitere News

Frankreich gewinnt die Staffel in Oberhof 2021 vor Norwegen und Italien

In der Herren-Staffel von Oberhof zeigen sich die Franzosen am stärksten und gewinnen vor den …

IBU-Cup 2021 – Arber: Russland und Norwegen dominierten ersten Sprint – Marion Deigentesch verpaßt Podest knapp!

Beim ersten IBU-Cup der Biathlon-Saison 2020/2021 gab es im Hohenzollern-Skistadion am Arber jeweils einen Dreifach-Triumph …